04.05.2012 | Top-Thema Fünf Regeln für Corporate Blogs

Unternehmens-Persönlichkeit - Das Corporate-Gesicht zeigen

Kapitel
Prägnante Persönlichkeiten können ein Blog prägen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Blogs sind eine gute Chance, die "Persönlichkeit" eines Unternehmens herauszuarbeiten. Hilfreich ist dabei, bestimmte Personen (bzw. Gesichter) immer wieder in den Fokus zu rücken und zuarbeiten zu lassen. So wird auch der Aufwand auf mehrere Schultern verteilt.

Ursprünglich als eine vielseitige Form von Web-Tagebüchern von einzelnen “Bloggern” aufgebaut, hat sich in den letzten Jahren eine Blogger-Szene herausgebildet, die im Kontext von “Corporate-Blogging” die Unternehmenskommunikation verändert. Blogs gehören zu den etablierten Kanälen der Social Media Kommunikation. In Coporate-Blogs schreiben neben klassischen PR- und Marketing-Verantwortlichen auch relevante Mitarbeiter als “Experten”, um Kontakte zu Fachleuten, Geschäftspartnern, anderen Bloggern und Journalisten sowie zu Neukunden und Interessenten aufzubauen. Je personenbezogener und kompetenter der Autor wahrgenommen wird, umso mehr Relevanz und Resonanz lässt sich dem Blog attestieren.

Auch bei der Bewerbersuche können Sie Corporate Blogs zielgerichtet für Ihre Reputation als Wunscharbeitgeber einsetzen: Im Kontext von Human Ressource machen Alltagsthemen und Beiträgen über Mitarbeiter sowie die tägliche Arbeit das Unternehmen sympathisch für die Leser. Zahlen Sie mit personalisierten Beiträgen Ihrer Mitarbeiter direkt auf die Unternehmens- oder Arbeitgebermarke ein! Geben dem Ihrem Unternehmen so Gesicht und Charakter.

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen