04.05.2012 | Top-Thema Fünf Regeln für Corporate Blogs

Themenfokus - Reputation durch starke Inhalte aufbauen

Kapitel
Blogs fokussieren oft ein bestimmtes Thema.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Mit einem gezielten Themenfokus unterstützt der Corporate-Blog den Reputationsaufbau im Netz. Um Leser und Abonnenten zu gewinnen, sollten Inhalte wie Pressemitteilungen und Fachbeiträge daher interessant aufbereitet werden sowie relevante Neuigkeiten und Insights liefern.

Eine reine Eigenwerbung ist im Corporate-Blog deplatziert: Je fundierter Aufbereitet die Themen sind, umso besser ist die Resonanz durch Kommentare und geteilte Inhalte. Zuletzt bestimmen Zielsetzung und Zielgruppe nicht nur den Themen-Mix sondern auch die Tonalität eines Blogs. Gehen Sie Corporate Blogging in diesem Kontext als Learning by Doing and Watching an.

Insbesondere beim Umgang mit komplexen B2B-Kaufprozessen schafft eine fundierte, thematisch aufbereitete Präsentation der Unternehmens-Expertise Aufmerksamkeit. Obwohl der Mehrwert der Lösung im Vordergrund steht, können auch emotionalisierende Inhalte oder ein Markenerlebnis das Interesse des B2B-Entscheiders wecken. Für einen hohen Wiedererkennungswert, der häufig schon in der Pre-Sales-Phase zu einer Anfrage oder sogar der Kaufentscheidung führt, sorgen regelmäßiger, multimedialer Content, eine Personalisierung sowie Einblicke ins Unternehmen.

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen