23.03.2016 | Bezahlsysteme

Fintechs: Nutzungsbereitschaft bei Privatkunden ist hoch

Die Skepsis gegenüber innovativen Bezahlsystemen ist unter Verbrauchern mittlerweile überraschend niedrig.
Bild: Haufe–Lexware GmbH & Co. KG

Die breite Mehrheit der Verbraucher kann sich vorstellen, Online- oder mobile Bezahlsysteme zu nutzen. Das hat der "Yougov-Fintech Tracker“ ergeben. Der mit Abstand bekannteste Anbieter ist Paypal.

72 Prozent der Finanzentscheider und -mitentscheider sind demnach offen für die Angebote der Fintechs. Dies gilt mit einer Ausnahme für alle Altersgruppen: Lediglich Privatkunden ab einem Alter von 60 Jahren sind etwas zurückhaltender (62 Prozent).

Nicht nur bei der Nutzungsbereitschaft zeigen sich die Befragten offen: 62 Prozent nennen die Angebote der Anbieter innovativ, gut jeder Zweite hält sie darüber hinaus für kundenorientiert.

Paypal ist erste Wahl

Mit Abstand bekanntester Anbieter ist Paypal (85 Prozent, gestützte Bekanntheit). Dahinter folgen die Sofortüberweisung (51 Prozent), Giropay (39 Prozent) und Amazon Payments (34 Prozent). Paydirekt als gemeinsames Bezahlsystem deutscher Banken und Sparkassen liegt nach der Markteinführung Ende 2015 mit einer gestützten Markenbekanntheit von 19 Prozent bereits vor Google Wallet (zwölf Prozent) und Apple Pay (elf Prozent). Das Bezahlsystem der Deutschen Post, Postpay, erreicht eine gestützte Bekanntheit von 14 Prozent. 13 der insgesamt 23 abgefragten Anbieter sind weniger als zehn Prozent der Befragten bekannt, darunter Android Pay, Mobilewallet und Yapital.

Erste Wahl für Privatkunden, für die grundsätzlich mehrere Anbieter von Paymentsystemen in Frage kommen, ist Paypal (51 Prozent). Zum Vergleich: Die Hauptbankverbindung nennen nur 29 Prozent. Mit großem Abstand stehen Sofortüberweisung (fünf Prozent), Klarna (drei Prozent) und Amazon Payments (zwei Prozent) auf  den Plätzen.

Für den "Yougov-Fintech Tracker" wurden rund 1.000 Personen internetrepräsentativ befragt.

Weiterlesen:

Rechnung verliert im Onlinehandel an Relevanz

Händler planen Einführung mobiler Payment-Systeme

Deutsche Banken wollen Bezahldienst Paydirekt pushen

Schlagworte zum Thema:  Finanzwirtschaft, Handel, E-Commerce, Payment, Digitalisierung

Aktuell

Meistgelesen