15.09.2015 | Finanzdienstleister

Online-Banking wird mobil

Gerade junge Bankkunden genießen vie Vorteile des Mobile Banking.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Das Smartphone wird zum Bank-Terminal. Das zeigt eine repräsentative Studie im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Besonders hoch ist der Anteil der Nutzer von Mobile Banking unter den Digital Natives.

Wer seine Bankgeschäfte online erledigt, greift dafür immer häufiger zum Smartphone. Demnach verwendet gut jeder dritte Nutzer von Online-Banking sein mobiles Endgerät (34 Prozent), um beispielsweise seinen Kontostand abzufragen oder Zahlungseingänge zu prüfen. Unter den Digital Natives liegt der Anteil sogar bei 57 Prozent.

Allgemein ist jedoch noch der Desktop das beliebteste Gerät (62 Prozent), dahinter folgen Laptop (57 Prozent) und das Tablet (39 Prozent). Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder geht jedoch davon aus, dass die noch immer zunehmende Verbreitung von Smartphones mit größeren und hochauflösenden Displays sowie Banking-Apps dafür sorgen werden, dass Mobile Banking noch beliebter wird.

Derzeit bleibt die Nutzung des Smartphones noch auf wenige Anwendungen begrenzt: 72 Prozent der Nutzer beschränken sich darauf, ihren Kontostand abzufragen. Erst elf Prozent tätigen Überweisungen, lediglich drei Prozent Kredite.

Schon mehr als ein Viertel (28 Prozent) nutzt dazu eine Banking-App. Rohleder erklärt dies damit, dass Apps gegenüber dem Webbrowser viele Funktionen böten, die das Banking komfortabler machen. So gibt es beispielsweise Anwendungen, mit denen Rechnungen abfotografiert und Zahlungsdaten automatisch in das Transaktionsformular übernommen werden können.

In den kommenden Monaten wird die Zahl der Nutzer von Online-Banking voraussichtlich weiter anwachsen. Allein innerhalb der letzten zwölf Monate ist ihr Anteil von 68 auf 73 Prozent gewachsen.

Für die Studie wurden mehr als 1.000 Personen ab 14 Jahren befragt.

Weiterlesen:

"Der Shift hin zu Mobile ist unaufhaltsam"

Bankkunden wünschen sich mehr digitalen Austausch

Mobile Banking wird zum Standard

Schlagworte zum Thema:  Finanzwirtschaft, Multichannel, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen