22.09.2016 | Social-Media-Marketing

Facebooks Dynamic Ads jetzt auch für den stationären Handel

Online recherchieren, offline kaufen. Diesen Trend unterstützt Facebook mit den neuen Dynamic Ads.
Bild: Haufe Online Redaktion

Das Facebook-Werbeformat Dynamic Ads steht nun auch dem stationären Handel zur Verfügung. Angebote von Händlern aus der Nähe werden Kunden dabei auf ihre mobilen Geräte ausgespielt.

Viele stationäre Käufe werden online vorbereitet, das haben zahlreiche Studien bewiesen. Mit Dynamic Ads für den Einzelhandel hat Facebook nun eine Möglichkeit für Händler geschaffen, Kunden gezielt in ihre Läden zu locken. Passende Anzeigen können zur Verfügung gestellt werden, weil Händler ihr Lagerinventar mit Facebook verbinden können. Ausgespielt werden also ausschließlich verfügbare Produkte zum aktuell geltenden Preis. Und das kommt auch den Wünschen der Kunden entgegen.

Dynamic Ads für den Einzelhandel im Überblick:

Lokale Verfügbarkeit. Eine Verfügbarkeitsanzeige informiert potenzielle Kunden darüber, ob ein Produkt im nächstgelegenen Laden verfügbar ist. Per Store Locator können sie das Ladengeschäft finden.

Produktübersicht. Werbende können auf Facebook gehostete Produktübersichten werden, die Informationen ausspielen, ohne dass sie die Facebook-App verlassen müssen.

Interaktionen. Die Produktübersichten bieten verschiedene Möglichkeiten zur Interaktion mit den Anzeigen. Geschäfte können kontaktiert werden, Produkte online gekauft und Produktinfos gespeichert werden.

Ähnliche Produkte. Sind in einem Ladenlokal um die Ecke ähnliche Produkte verfügbar, werden diese angezeigt.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Mobile Marketing, Social Media, Handel

Aktuell

Meistgelesen