20.04.2012 | Social Media

Facebook-Werbung: Die Preise steigen, die Klickrate sinkt

Eine britische Studie stellt Facebook-Werbung auf den Prüfstand.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Facebook-Werbung wird trotz sinkender Klickraten kontinuierlich teurer. Dies geht aus einer Studie von TGB Digital hervor. Die britische Agentur wertete für die Studie 372 Milliarden Impressions aus über 190 Ländern aus.

Die Tausenderkontaktpreise sind laut Studie seit Anfang 2011 um 41 Prozent gestiegen, allein im letzten Quartal um elf Prozent in den USA und um 13 Prozent in Großbritannien. Nur in Deutschland sank der TKP im letzten Quartal und zwar um 11 Prozent. Die Klickpreise (CPC) sind im ersten Quartal 2012 ebenfalls stark gestiegen, global um 23 Prozent, in Frankreich sogar um 35 Prozent. Die höchsten CPCs zahlt der Finanzsektor, gefolgt von Retail und der Spielebranche, die Lebensmittelbranche kann sich über die niedrigsten Kosten freuen.

Die Klickrate (CTR) sank seit Ende 2011 hingegen in den meisten Ländern, in den USA um acht Prozent, in Frankreich sogar um 13 Prozent. In Deutschland stagnieren die Klickraten. Im Newsbereich stiegen die CTRs im letzten Quartal um 196 Prozent. Grund sind die Beliebtheit von Nachrichtenseiten wie The Washington Post, The Guardian oder Yahoo-News bei Social Readern. Die kompletten Ergebnisse der Studie können Sie hier nachlesen. (tb)


Schlagworte zum Thema:  Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen