16.06.2015 | Social Media

Facebook: Newsfeed-Algorithmus berücksichtigt Zeitfaktor

Likes und Shares nimmt Facebook nun weniger wichtig.
Bild: Michael Bamberger

Nur Likes, Shares und Kommentare ließ Facebook bislang in den Newsfeed-Algorithmus mit einfließen. Nun wird auch der Faktor Zeit berücksichtigt. Umfragen hatten ergeben, dass eine fehlende Interaktion nicht automatisch bedeutet, dass ein Beitrag nicht relevant ist.

Welche Inhalte für Nutzer wichtig sind und welche nicht, lässt sich nicht ausschließlich an der Anzahl der Likes, Shares oder Kommentare festmachen. Zu dieser Erkenntnis ist nun Facebook nach einer Userbefragung gelangt. Deshalb wird jetzt auch die Verweildauer auf einem Post in den Newsfeed-Algorithmus mit einbezogen. Die Neuerung soll in den kommenden Wochen weltweit ausgerollt werden.

Berücksichtigt werde dabei nicht die absolute Lesezeit eines Posts im Vergleich mit anderen Lesern, sondern die Verweildauer des Lesers in Bezug auf andere von ihm gelesene Inhalte. Hintergrund: Facebook geht davon aus, dass nicht alle User Inhalte gleich schnell lesen und verstehen. 


Weiterlesen:

Zehn goldene Regeln für Ihre Social-Media-Kommunikation

Gewinnen Social Signals an Bedeutung?

Facebook überholt Youtube

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Online-Marketing, Kundenbindung

Aktuell

Meistgelesen