27.01.2012 | Online-Marketing

Facebook hat die Nase vorn

Laut einer aktuellen Studie ist Facebook das meistgenutzte Soziale Netzwerk. Grund: Der Informationsgehalt der über das Netz verbreiteten Inhalte.

Der „Social Media-Atlas 2011“, eine Erhebung von Faktenkontor, Toluna und dem IMWF Institut, hat ergeben, dass 89 Prozent der Nutzer Sozialer Medien in ihrer Freizeit auf Facebook unterwegs sind. Dabei ist die Mehrheit aktiv dabei und verfasst selbst Beiträge und Kommentare – der Rest liest hauptsächlich mit. Bei 31 Prozent kommt Facebook darüber hinaus auch beruflich zum Einsatz. Andere Soziale Netzwerke können da nicht mithalten: Während Youtube zwar noch bei 85 Prozent der Befragten privat genutzt wird, können lediglich 19 Prozent auch beruflich etwas mit dem Videoportal anfangen. Dieses Ergebnis erklärt sich offenbar in erster Linie dadurch, dass 76 Prozent die Mitteilungen privater Kontakte als informativ und nützlich bewerten und weitere 51 Prozent den Informationsgehalt kommerzieller Anbieter schätzen. (sas)

Aktuell

Meistgelesen