| Facebook

Fanzahlen ohne Aussagekraft in Bezug auf den Traffic

Das Wettrennen um Fanzahlen bleibt ohne Aussagekraft.
Bild: Haufe Online Redaktion

Unternehmen brüsten sich gerne mit der Anzahl ihrer Facebook-Fans. Wie wenig Aussagekraft sie in Bezug auf den Traffic im sozialen Netzwerk haben, belegt jetzt eine Studie von Buzzfeed. Untersucht wurden die Facebook-Seiten von Verlagen.

Fazit der Studie: Wenn Nutzer Facebook-Seiten von Unternehmen und Marken liken, heißt dies nicht automatisch, dass sie an den geposteten Inhalten interessiert sind. Auch werden die veröffentlichten Inhalte nicht unbedingt angeklickt. Bislang waren Marketer allgemein davon ausgegangen, durch die Generierung von Fans, den Traffic im sozialen Netzwerk antreiben zu können. Diesen Irrtum konnten Ky Harlin und Aswini Anbujaran von Buzzfeed nun belegen. Im Juli hatten sich die beiden Analysten die Webseiten verschiedener Verlage vorgenommen und erkannt, dass es wenig bis gar keine Korrelation zwischen Fanzahlen und Traffic gibt.

Dennoch weist Buzzfeed darauf hin, dass Unternehmen und Marken auf ihre Fans angewiesen sind, um eine Chance auf Verbreitung der Inhalte zu haben. Denn erst dann, wenn ein Facebook-Nutzer den Like-Button klickt, können Andere aus dessen Netzwerk den Inhalt ebenfalls einsehen.

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen