Wenn Digital-Manager wirklich wissen wollen, was wichtig ist, lesen sie gedruckte Fachzeitschriften. Bild: acquisa

Manager in der Internetbranche in Deutschland lesen vor allem Fachzeitschriften, um ihre  Entscheidungen vorzubereiten. Zu dem Ergebnis kommt eine Umfrage unter Entscheidern im Digital Business. Newsfeeds von Business-Netzwerken werden indes noch wenig genutzt.

In der Internetbranche haben vor allem Fach- und Branchenmagazine einen sehr hohen Stellenwert. Für 55 Prozent der Entscheider sind diese die wichtigste Informationsquelle, gefolgt vom persönlichen Gespräch (50 Prozent) und Newslettern (37 Prozent). Auf Platz vier landen Events und Vorträge (29 Prozent), danach folgen Newsfeeds von Businessnetzwerken wie Xing und Linkedin (24 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der Agentur Frau Wenk.

Persönliche Empfehlung gibt den Ausschlag

In der Umfrage haben zudem mehr als die Hälfte der befragten Entscheider (57 Prozent) erklärt, dass das persönliche Gespräch am Ende den ausschlaggebenden Impuls für den Kauf liefert. Demnach sollte der Austausch mit Kollegen, Geschäftspartnern oder Kunden für die Entscheidung nicht unterschätzt werden. „Für Unternehmen, die etwa digitale Technologie verkaufen wollen, empfiehlt sich neben einer Präsenz in Fachmagazinen vor allem, auf Partner-Programme und Empfehlungsmarketing zu setzen, denn ihre Bestandskunden sind der beste Vertriebsmotor", analysiert Andrea Buzzi, Geschäftsführerin der Agentur Frau Wenk, die Studienergebnisse.

Click to tweet

Laut Umfrage fühlt sich fast die Hälfte der Befragten gut informiert. Nur etwas mehr als jeder Vierte (28 Prozent) hat hier Nachholbedarf. Lediglich neun Prozent der Befragten gaben an, Schwierigkeiten zu haben, die Informationsfülle tagtäglich zu überblicken.

Internationale Quellen sind wichtige Impulsgeber

Neben den deutschen Medien lesen die Digital-Manager hierzulande auch viele internationale Medien. Für 70 Prozent der Entscheider sind sie ein wertvoller Impulsgeber. Jeder Fünfte liest immerhin ab und zu internationale Medien.

Schlagworte zum Thema:  Marketing, Mediennutzung, Media

Aktuell
Meistgelesen