E-Mail zählt mit 74 % gleich hinter der eigenen Website zu den relevantesten Marketingmaßnahmen. Bild: Nmedia AdobeStock

Die gute, alte E-Mail bleibt auch weiterhin der bevorzugte Kontaktkanal der Kunden: 72 Prozent der Menschen bekommen Werbung lieber per E-Mail anstatt auf Social Media Kanälen, so eine Untersuchung des E-Mail-Marketingdienstleisters Artegic.

Dabei sollten die Werber tunlichst ihr Augenmerk auf starke Headlines im Betreff richten, denn 75 % der Deutschen entscheiden innerhalb von nur fünf Sekunden, ob das Mailing sie interessiert oder nicht. Dabei entscheiden sich mehr als 55 % der Empfänger zum öffnenden Klick, wenn sie dahinter ein Schnäppchen vermuten, 51 % lassen sich von Neuigkeiten ködern und Gutscheine locken auch noch knapp 48 Prozent zum Lesen. Wieviel Zeit der Kunde dann dem Angebot widmet, hängt von der Branche ab: Werbung der Autoindustrie genießt mit 150 Sekunden Aufmerksamkeit den stärksten Wert, gefolgt von Partnervermittlungen (140 Sekunden) und - man staune  - Angeboten der Tabakindustrie (125 Sekunden).

>> Die Infografik "10 wichtige E-Mail Marketing Facts 2016 finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  E-Mail-Marketing, E-Mail-Werbung

Aktuell
Meistgelesen