11.11.2015 | Kaufverhalten

E-Commerce: Was Sie vor Weihnachten wissen müssen

Was der Weihnachtsmann bringt, entscheidet sich schon im November.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Eingekauft wird erst im Dezember, die Suche startet bereits jetzt. Und in den nächsten vier Wochen steigt der Traffic in Onlineshops um bis zu 40 Prozent. Diese und weitere Erkenntnisse über den Wahnsinn Weihnachtsshopping liefert eine Analyse von Criteo.

Die Weihnachtsshopping-Analyse von Criteo basiert auf einer Untersuchung der Online-Transaktionen deutscher Händler aus den vergangenen zwei Jahren.

  • Cross Device spielt in der Weihnachtszeit eine zentrale Rolle: Während über Desktops und mobile Endgeräte im Vergleich zum Oktober gleichermaßen mehr eingekauft wird, kommen Smartphones und Tablets bei der Suche nach Geschenken überproportional häufig zum Einsatz. So nimmt beispielsweise der mobile Traffic im November um mehr als 34 Prozent zu.
  • Entscheidungen fallen schneller. Noch im November nehmen sich Konsumenten relativ viel Zeit, um Kaufentscheidungen zu überdenken. Die Zeit zwischen dem Klick auf eine Werbeanzeige und dem Kauf liegt zehn Prozent über dem Durchschnitt. Je näher die Feiertage rücken, desto stärker sinkt die Zeitspanne. Zuletzt liegt sie bis zu 25 Prozent unter dem Durchschnitt.
  • Ab Ende November wird mehr eingekauft, der Wert der einzelnen Bestellungen sinkt. Rückt der letzte Monat des Jahres näher, kaufen Nutzer mehr Produkte auf den Händlerseiten. Der übergreifende Bestellwert pro Nutzer steigt, während der durchschnittliche Wert der Einzelbestellungen und bis zu 15 Prozent abnimmt.
  • Onlinehändler profitieren von rechtzeitigen Marketingbudget-Anpassungen. Die meisten Händler erhöhen ihre Werbeausgaben im Weihnachtsgeschäft. Viele tun dies jedoch zu spät. Wer hingegen schon Anfang November seinen CPC um durchschnittlich drei Prozent erhöht, kann einen Anstieg der Bestellwerte um mehr als 42 Prozent verzeichnen. Der Cost of Sale sinkt dann um 22 Prozent im Vergleich zum Oktober.

Weiterlesen:

Weihnachten: Unterm Baum liegen Bücher, Spiele und Schokolade

Verpackung: Nutzen Sie die Basiscodes

So funktioniert die Kundenansprache in der Weihnachtszeit

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Kaufverhalten, E-Commerce, Multichannel, Mobile Commerce

Aktuell

Meistgelesen