23.09.2014 | E-Commerce

Neun Tipps für bessere mobile Onlineshops

Gerade mobil muss es unkompliziert zugehen.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Viele Websites sind noch nicht für die mobile Nutzung optimiert. Wo Onlinehändler ansetzen können, um den eigenen Shop für mobile Endgeräte und den M-Commerce besser nutzbar zu machen, zeigt ein Überblick der Internet World Messe.

1. Gestalten Sie Ihren Online-Shop so, dass er auf allen Geräten sofort wiedererkennbar ist.

2. Platzieren Sie Ihre Suchfunktion prominent, nutzen Sie Autovervollständigung und arbeiten Sie mit Filtern.

3. Stellen Sie Ihre Call-to-Action-Buttons in den Vordergrund, gestalten Sie sie wurstfingerfreundlich und rufen Sie immer wieder zu Aktivitäten auf.

4. Gestalten Sie die Menüstruktur kurz und knapp! Bieten Sie Nutzern an jeder Stelle im mobilen Shop die Möglichkeit, unkompliziert zur Startseite zurückzukehren.

5. Vermeiden Sie, dass Benutzer zoomen müssen und stellen Sie Fotos im Vollbild dar.

6. Gestalten Sie Eingabemasken effizient und übersichtlich. Beziehen Sie Drittanbieter ein, um Datenfelder schneller auszufüllen! Fragen Sie mobil nur Daten ab, die unbedingt erforderlich sind und prüfen Sie Formulare in Echtzeit, um Benutzer sofort auf fehlende Informationen hinzuweisen.

7. Verzichten Sie auf eine Registrierungspflicht, damit Kunden einkaufen können.

8. Bieten Sie Click-to-Call-Services für komplexere Angebote.

9. Informieren Sie Benutzer verständlich darüber, warum Sie seinen Standort analysieren möchten.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Mobile Commerce, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen