| Online-Marketing

E-Commerce: Frauen wollen Zeit sparen, Männer Geld

Die Beweggründe für einen Online-Einkauf variieren zwischen den Geschlechtern. Während für Frauen der Faktor Zeit eine große Rolle spielt, geht es Männern vor allem um den Preis.

Dies ist das Ergebnis einer Befragung von mehr als 1.000 Verbrauchern ab 18 Jahren durch quelle.de und Tns Emnid. Demnach sind Männer weitaus preissensibler als Frauen: Während 62 Prozent der männlichen Befragten angeben, im Web vor allem nach günstigen Angeboten zu suchen, bestätigen dies nur etwa die Hälfte der Frauen. Diesen geht es erstaunlicherweise darum, ausgedehnte Einkaufstouren zu vermeiden. Beide Geschlechter schätzen die enorme Produktauswahl, die ihnen der Online-Handel bietet (je 62 Prozent).

Wichtig ist Verbrauchern auch vom Sofa aus ein persönlicher und kompetenter Kundenservice. Dies gilt in erster Linie beim Kauf teurer und komplexer Produkte wie elektronischen Geräten. Dabei ist insbesondere jungen Käufern zwischen 18 und 29 Jahren (77 Prozent) ein professioneller Kundenservice wichtig bis sehr wichtig.

Heraus kam aber auch, dass sich viele Kunden schwer tun, zwischen Online-Marktplätzen, Couponing-Webseiten, Online-Auktionshäusern oder klassischen Online-Shops zu differenzieren. Die Verwirrung darüber, was, wo und wie angeboten wird, steigt mit dem Alter: Fast jeder Dritte über 50 gab an, zwischen den verschiedenen E-Commerce.Plattformen nicht unterscheiden zu können. (sas)

Aktuell

Meistgelesen