| Online-Marketing

E-Commerce: Anteil älterer Käufer wächst

Die soziodemografische Struktur von Online-Käufern nähert sich langsam aber sicher der allgemeinen Bevölkerungsstruktur. Zu diesem Ergebnis kommt die Allensbacher Computer- und Technik-Analyse (Acta).

Demnach kaufen die Altersgruppen zwischen 14 und 39 Jahren noch überproportional häufig im Internet ein, der Anteil der Älteren, insbesondere der Anteil der 50- bis 64-Jährigen steigt jedoch zunehmend an. Auf Basis der aktuellen Zahlen, gehen die Marktforscher des Allensbach Instituts davon aus, dass sich die Verhältnisse in den nächsten Jahren zunehmend angleichen werden.

Die drei wichtigsten Produktgruppen sind derzeit Bücher (35,6 Prozent), Kleider, Mode oder Schuhe (32,6 Prozent) sowie Reisen (32,5 Prozent). Entgegen der Meinung vieler Experten, bedroht der E-Commerce in einigen Produktbereichen sehr wohl den stationären Handel. So verlieren Baumärkte und Elektronikhändler beziehungsweise –abteilungen großer Kaufhäuser Marktanteile an die Konkurrenten im Internet, während Elektrohandelsketten diese Entwicklung offenbar ausgleichen können und Lebensmittel-Discounter überhaupt nicht betroffen sind.

Die größten Profiteure sind große Internethändler wie Amazon, die inzwischen 23,4 Prozent der Bevölkerung zwischen 14 und 69 Jahren zu ihren Kunden zählen. 14,6 Prozent dieser Altersgruppe kauft regelmäßig bei spezialisierten Online-Händlern für Elektronik wie beispielsweise Conrad ein.

Wer im Netz einkauft, informiert sich in der Regel auch dort über die Produkte. 60 Prozent lesen Bewertungen und Kommentare Anderer in Foren und Blogs, 59 Prozent nutzen Preisvergleichsportale und für 57 Prozent sind Testberichte mit entscheidend für die Produktwahl. Dabei unterscheidet sich die Relevanz der Bewertungen deutlich nach Produktkategorien. Während bei Reisen (62 Prozent) und Telekommunikationsprodukten (56 Prozent) großer Wert auf die Beurteilungen gelegt wird, sind sie für Kleider oder Schuhe (18 Prozent), Möbel (13 Prozent) sowie Lebensmittel und Getränke (acht Prozent) weniger relevant. (sas)

Aktuell

Meistgelesen