| E-Commerce

5 Fakten über das Einkaufsverhalten im Web

Drei Viertel der User bereiten ihre digitalen Einkäufe in der Regel gut vor und informieren sich umfassend.
Bild: Haufe Online Redaktion

Eine Umfrage des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (Divsi) zeigt, wie der durchschnittliche Onlineshopper tickt - bei den Themen Sicherheit, Payment, Mobile und anderen.

1. Es gibt weiterhin Sicherheitsbedenken: Mehr als die Hälfte der Befragten hat einen Onlineeinkauf aufgrund von Sicherheitsbedenken schon mal abgebrochen. Die meisten Befragten nennen mangelnde Sicherheit persönlicher Daten sowie den unsicheren Online-Zahlungsverkehr als größte Probleme. Ob ein Webshop als vertrauenswürdig empfunden wird, hängt für die meisten Kunden davon ab, ob bereits persönliche positive Erfahrungen gemacht wurden.

2. Die Basics des E-Commerce ziehen weiterhin: Am wichtigsten beim Onlineshopping sind den Kunden ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, möglichst unkomplizierte Bestell- sowie Versandabläufe und die Vertrauenswürdigkeit des Webshops. Fehlende Gütesiegel interessieren dagegen nur rund ein Drittel der Internetnutzer.

3. Eher weniger Spontankäufe: Drei Viertel der User bereiten ihre digitalen Einkäufe in der Regel gut vor und informieren sich umfassend. Beliebteste Ziele für Onlinekäufer sind Modeprodukte wie Kleidung und Schuhe, gefolgt von Büchern und Technikprodukten.

4. Rechnung und Paypal sind Fixpunkte: Auf Platz 1 der am häufigsten genutzten Bezahlsysteme für Onlinekäufe ist bei Frauen mit 67 Prozent die Zahlung per Rechnung nach Erhalt der Lieferung. Männer nutzen am häufigsten digitale Online-Zahlungssysteme wie Paypal (63 Prozent).

5. Mobil eingekauft wird von zu Hause: Mehr als drei Viertel der Befragten geben an, mit dem Smartphone oder Tablet vor allem in den eigenen vier Wänden zu shoppen. Sicherheitsaspekte schrecken viele Internetnutzer davon ab, auch von unterwegs einzukaufen. So befürchtet jeder zweite Besitzer eines Smartphones oder Tablets, dass die Übertragung seiner Daten beim Online-Shopping von unterwegs nicht sicher ist.

Weiterlesen:

Fünf globale Online-Trends von Google

7 Fakten zur Entwicklung des E-Commerce

Diese Fehler sollten Sie im E-Commerce unbedingt vermeiden

So verbessern Sie die User Experience im E-Commerce

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Versandhandel, Datenschutz, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen