Bild: Neofonie GmbH/ Robert Lehmann

Die dmexco steht vor der Tür. Und alle Welt sucht nach den entscheidenden Themen, die die Messe, aber vor allem das Marketing in den kommenden Monaten bestimmen werden. Wir haben uns unter Experten umgehört. ganz vorne dabei: Künstliche Intelligenz, Datenschutz und Storytelling.

Im E-Commerce gilt: Zielgruppen zersplittern immer mehr, Anforderungen und Erwartungen der Kunden werden immer spezifischer. Umso wichtiger sei eine funktionierende, schnelle Datenanalyse, die Ergebnisse liefert, mit Angebote und Services immer personalisierter gestaltet werden können, meint Sinan Arslan, Leiter Marketing und Kommunikation bei Neofonie.

Naomi Owusu, CEO von Tickaroo, meint, dass Inhalte für die jungen Zielgruppen vor allem eines sein müssten: kurz. Und auf ihre Interessen abgestimmt. Aufgabe von Publishern, aber auch von Content-Marketern, sei es, Inhalte so anzubieten, dass Interessenten sie nach eigenem Gusto filtern könnten.

Verbraucher erhalten Datenhoheit zurück 

Gamal Moukabary, Gründer und CEO von bonify, prophezeit eine Rückeroberung der datenhoheit durch die Kunden. Sie werden bald selber bestimmen können, welche Daten gespeichert werden und gespeicherte Daten notfalls selbständig korrigieren.  

Und Jens Rode, CEO von Tellja, meint, dass mobile Kanäle für den vertrieb immer wichtiger werden. Aber viele Unternehmen hätten Mobile noch lange nicht im Griff – und viele kaum auf dem Schirm. Das könne sich böse rächen. 

Hier geht's zur Bilderserie "dmexco 2017 - Das sind die Trends im digitalen Marketing"

Schlagworte zum Thema:  Dmexco, Künstliche Intelligenz (KI), Digitales Marketing, Content Marketing

Aktuell
Meistgelesen