Serienelemente
Wo lauert der Wolf? Bild: Haufe Online Redaktion

Alles ist in Bewegung. War es schon immer, aber nie so schnell wie heute. Einmal umgeschaut, schon kommt von der Seite ein Wettbewerber, den es gestern noch nicht gab. Und macht Ihr Geschäft kaputt. Was tun? Neues wagen, sagen Marcus Bond und Dietmar Dahmen. 

Starten wir mit einem TEST: Welche Branche war Amazon (Google/Facebook) noch gleich? Was machen die noch mal? Oder wissen Sie beispielsweise, was "Panasonic Automotive Systems" macht? Die Hi-Fi für das Auto, die Batterie für den E-Antrieb, den gesamten Elektroantrieb oder das ganze Auto? Es ist ungewiss. Und das gilt heute fast für alles!

Amazon ist heute Cloud-Anbieter und …. Facebook arbeitet am Gehirn-Internet-Interface und …. Google arbeitet an Autos, Solardächern und … Warum kann Ihr Unternehmen dann nicht XYZ machen?

Disruption = ein Algorithmus gefährdet Ihr Geschäftsmodell

Ist Ihr Job, Ihre Karriere, Ihr Unternehmen vor dem Angriff von außen sicher? Ungewiss! Der Markt – auch der Arbeitsmarkt – wird immer öfter von marktfremden Teilnehmern aufgemischt. Ihr alter Konkurrent ist wahrscheinlich ungefährlicher als die digitalen Mega-Companies oder ein junges Start-up. Ihr menschlicher Konkurrent ist ungefährlicher als ein Algorithmus.

Click to tweet

Aber viele von uns denken: "Bleib auf dem Weg … weiche nicht vom Weg ab … geh nicht in den Wald … auf dem Weg ist es sicher." ROTKÄPPCHEN-FALLE! Wer auf dem Weg bleibt, ist angreifbar. Der Wolf braucht nur zu warten. Freundlich zu tun … BAMM! sind Sie tot und Ihre Großmutter auch! Außer natürlich, Sie kennen den Jäger. Und wo geht der Jäger entlang? GENAU! Der bleibt NICHT auf dem Weg, der STREIFT überall herum. Besonders da, wo ihn der Wolf (und andere Tiere) nicht erwarten!

Werden Sie also weniger Rotkäppchen und mehr Jäger! Weichen Sie öfter vom Weg ab! Jagen Sie da, wo man Sie NICHT erwartet!

Disruptier Dich selbst!

Unsere Tipps dazu:

Kurzfristig (heute)

Sicherheitsdenken ist gefährlich! Selbst wenn Ihr Laden läuft: Fühlen SIE sich in Ihrem Unternehmen, in Ihrer Branche und in Ihrem Job NICHT SICHER. Entwickeln Sie aus einem Gefühl des Bedrohtseins eine Motivation, Wesentliches zu ändern. Beispiel Staubsaugerfabrikant: "Lasst uns einen Saugroboter bauen!"

Mittelfristig

Finden Sie das Grundlegende, was Ihr Unternehmen KANN. Das, wo Sie unschlagbar sind. Überlegen Sie, was Sie mit dieser Kompetenz noch machen können. Beispiel Staubsaugerfabrikant: "Wir können Sachen bauen, die Luft saugen oder pusten." Also können wir auch Handtrockner, Abzugshauben und – tuschel-tuschel – ja vielleicht auch neuartige Sextoys bauen (dann vielleicht unter einer eigenständigen Marke). Suchen Sie dafür nach NEUEN strategischen Partnern und Geschäftsmodellen.

Langfristig

Irgendwann wird jeder Markt disruptiert! Überlegen Sie sich, was ein ANDERER tun kann, um Ihren Markt zu vernichten. Wenn Sie es wissen: Tun Sie es selbst!


Autoren:

Marcus Bond und Dietmar Dahmen sind Autoren des Management-Buchs „Transformation. BAMM! – Management in der Vulkanökonomie“ und Gründer des BAMM Instituts.

Schlagworte zum Thema:  Marketing, Digitalisierung, Innovation

Aktuell
Meistgelesen