| Online-Marketing

Displaywerbung: 2013 zieht Google an Facebook vorbei

Wenn es um den Gewinn durch Displaywerbung geht, liegt Facebook vor Google. Das Marktforschungsinstitut E-Marketer geht allerdings davon aus, dass sich dies 2013 ändern wird und Google am Sozialen Netzwerk vorbei zieht.

Laut E-Marketer erwirtschaftete Facebook im vergangenen Jahr in den USA Erlöse in Höhe von 1,73 Milliarden US-Dollar mit Displaywerbung. Google lag mit 1,71 Milliarden kurz dahinter. Auch in diesem Jahr wird es die Suchmaschine noch nicht schaffen, an Facebook vorbeizuziehen, da die beiden Unternehmen gleich viel um rund 48 Prozent zulegen werden. Im Jahr 2013 sehen die Marktforscher Google erstmals das Rennen um Platz eins gewinnen: Erwartet werden auf Google-Seite Erlöse von rund 3,68 Milliarden US-Dollar, während Facebook mit 3,29 Milliarden deutlich dahinter bleiben dürfte.

Der gesamte US-amerikanische Displaywerbemarkt wuchs E-Marketer zufolge 2011 um 25,2 Prozent auf 12,4 Milliarden Euro, etwas weniger stark wird wohl das Wachstum in diesem Jahr mit 24,1 Prozent auf 15,4 Milliarden US-Dollar ausfallen. Die Verlangsamung des Wachstums wird auch 2013 und 2014 anhalten. (sas)

Aktuell

Meistgelesen