| Digitale Transformation

Digitales Marketing im Mittelstand: Das sind die Herausforderungen

Der Mittelstand muss dieselben digitalen Veränderungen stemmen wie Großunternehmen, hat aber weniger Ressourcen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Neue Kommunikationswege, veränderte Nutzerverhaltensweisen und intelligentere Möglichkeiten, Aufmerksamkeit zu erzeugen, haben das Marketing verändert. Es ist komplexer und technologiegetriebener geworden. Das stellt mittelständische Unternehmen vor Herausforderungen. Denn hier fehlt oft Zeit oder Know-how, um digitale Themen umzusetzen.

Im Zuge der Digitalisierung ist der Werkzeugkasten der Marketingstrategen massiv angewachsen und auch die Geschwindigkeit, mit der Werbekampagnen geplant und durchgeführt werden, ist gestiegen. Die neuen Möglichkeiten sind so zahlreich und entwickeln sich so schnell, dass vielerorts die Souveränität im Umgang mit digitalem Marketing auf der Strecke bleibt. Auf der Agenda der Mittelständler stehen vor allem die großen technologiegetriebenen Themen wie Mobile, Social Media und Content-Marketing, wie eine Befragung von Kontor Digital Media unter Entscheidern mittelständischer Markenunternehmen aufzeigt. Diese Themen sind in großen Firmen oftmals bereits gesetzt und wurden beispielsweise vom Socialmedia Institute schon vor einem Jahr als Trends ausgemacht. Der Mittelständler hat Aufholbedarf.

Multichannel bringt größeren Koordinationsaufwand

Im Mediamix kommen immer mehr Kanäle zum Einsatz. Das erhöht auch den Abstimmungsgrad zwischen den Abteilungen, denn immer mehr Prozessphasen laufen heute gleichzeitig ab. Reporting-Tools zeigen zudem in Echtzeit das Optimierungspotenzial einer Kampagne auf. Der Abstimmungsaufwand, vor allem zwischen Kreation und Media, ist dabei groß. Laut der Befragung von Kontor Digital Media stehen fast alle Mittelständler (96 Prozent) vor dieser Herausforderung.

Click to tweet

Der Schwerpunkt digitaler Kommunikation hat sich in den vergangenen Jahren von einer Performanceorientierung hin zu Markenkampagnen verlagert. Für mehr als die Hälfte der Mittelständler (56 Prozent) steht dies inzwischen im Vordergrund, folgt man den Ergebnissen der Umfrage. Da sich die Wirkung einer Branding-Kampagne nicht so gut nachvollziehen lässt wie der Erfolg einer Abverkaufskampagne, stehen Mittelständler vor der Herausforderung, wie die Branding-Wirkung quantitativ gemessen werden kann. Viele beschäftigen sich daher mit dem Einsatz von Technologie, die dabei Hilfe bieten soll.

Schlagworte zum Thema:  Content Marketing, Digitalisierung, Mittelstand, Social Media

Aktuell

Meistgelesen