11.05.2016 | Digitalisierung

Digitaler Wandel ist die größte Herausforderung der nächsten Jahre

Viele Unternehmen gehen den digitalen Wandel mittlerweile aktiv an.
Bild: Corbis

Befragt man deutsche Unternehmen nach den größten Herausforderungen der kommenden Jahre, so lautet die Antwort meist: der digitale Wandel. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Godesys. Die größte Sorge gilt Sicherheitsrisiken und Komplexität.

45 Prozent der Befragten halten die Digitalisierung für die größte Aufgabe, der sich Unternehmen in den kommenden fünf Jahren stellen müssen. Auf Platz zwei folgt die Globalisierung (20 Prozent), dicht gefolgt von Energiewende und Ressourcenknappheit (16 Prozent).

Interessant: Während der digitale Wandel eindeutig als größte Herausforderung genannt wird, wird dieser Trend bei zwölf Prozent der Befragten in der Geschäftsstrategie nicht berücksichtigt, weitere 14 Prozent haben zwar Pläne für eine digitale Strategie, eine Umsetzung findet bislang jedoch nicht statt.

Die Unternehmen gehen den digitalen Wandel an

Demgegenüber stehen knapp drei Viertel, die die Digitalisierung proaktiv angehen: 41 Prozent gehen strategisch vor und befinden sich inmitten der Umsetzung, 33 Prozent setzen digitale Projekte in einzelnen Bereichen um.

Sorge bereiten die Unternehmen dabei Sicherheitsrisiken (38 Prozent), 22 Prozent nennen in diesem Zusammenhang die steigende Komplexität. Immerhin jeden Fünften erschrecken die Kosten beispielsweise für Technologie, die als Folge der Digitalisierung anfallen könnten. Mehr als die Hälfte (58 Prozent) rechnet mit mittelhohen bis sehr hohen Kosten für ihre Unternehmen. Befragt nach dem Bereich, in dem vorrangig Nachholbedarf in puncto Digitalisierung besteht, nennt ein Fünftel den Workflow, 17 Prozent die Produktion, 16 Prozent den Vertrieb.

Die Umfrage des ERP-Anbieters Godesys wurde im Rahmen der Cebit 2016 durchgeführt.

Weiterlesen:

Internet of Things: Deutschland fällt hinter USA und Asien zurück

Mittelstand fehlt Strategie für Industrie 4.0

IKT-Branche ist Spitzenreiter bei der Digitalisierung

Schlagworte zum Thema:  Digitalisierung, CRM, Datenschutz, Vertrieb

Aktuell

Meistgelesen