| Digitale Wirtschaft

Matthias Wahl führt den BVDW

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft hat ein (fast) komplett neues Präsidium.
Bild: BVDW

Matthias Wahl vom Vermarkter OMS ist neuer Präsident des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW). Er folgt Matthias Ehrlich, der nicht mehr zur Wahl stand. Auf der Mitgliederversammlung wurde fast das gesamte Präsidium erneuert.

Neue Präsidiumsmitglieder des BVDW sind Thomas Duhr (IP Deutschland), Melina Ex (Fetch), Thorben Fasching (Hmmh), Vorsitzender der Fokusgruppe Digital Commerce, sowie Marco Zingler (Denkwerk), Vorsitzender des Fachkreises Full-Service-Digitalagenturen. Achim Himmelreich (Mücke, Sturm & Company) wurde als Vizepräsident wiedergewählt. Die anderen bisherigen Präsidiumsmitglieder waren nicht wieder zur Wahl angetreten.

Matthias Wahl fungiert auch als Sprecher des vom BVDW initiierten und maßgeblich getragenen Deutschen Datenschutzrat Online-Werbung (DDOW). Zu den Zielen des neuen präsidiums meinte Wahl: "Der BVDW steht mit der ganzen Bandbreite der Kompetenz seiner Mitglieder für eine erfolgreiche Digitalisierung der deutschen Wirtschaft. Diese Positionierung gilt es, weiterhin zu stärken und auszubauen."

Eine lesenswerte Einschätzung zur Wahl und der möglichen Neuausrichtung des BVDW mit dem neuen Präsidium hat Mike Schnoor auf Digibuzz.de veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Internet der Dinge: The end of the world as we know it

Europa fällt bei Digitalisierung hinter USA und China zurück

Schlagworte zum Thema:  Digital, E-Business, Internet

Aktuell

Meistgelesen