The sky is not the limit: Christian Muche (links) und Frank Schneider, die Macher der dmexco. Bild: dmexco

Die dmexco 2017 wird größer und voller denn je. Redner wie Sheryl Sandberg von Facebook, Twitter-Gründer Jack Dorsey präsentieren ihre Sicht auf die Zukunft des Digital Business, auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Wir haben uns mit den dmexco-Machern über die Highlights 2017 unterhalten. 

Welche Neuerungen erwarten die Besucher auf der diesjährigen dmexco?

Frank Schneider: 2017 kommen wieder über 1.000 Aussteller und Top-Brands nach Köln. Hervorzuheben sind vor allem die ausgebaute World of Experience, das deutlich vergrößerte Start-up Village mit neuer Pitch-Competition und einer namhaften Jury, zwei Bühnen sowie einem internationalen Ausstelleranteil von 50 Prozent sowie die Blogger Lounge und CMO Lounge.

 

Wer sind Ihre persönlichen Speaker-Highlights im Vortragsprogramm?

Christian Muche: Zu den Highlights 2017 gehören Sheryl Sandberg, Marc Pritchard, Sir Martin Sorrell, Alison Lewis, Bob Greenberg, Jack Dorsey und Margit Wennmachers, aber auch Special Guests wie Stewart Copeland, Gründer der Band „The Police” sowie der Astronaut Thomas Reiter.

Die Digitalisierung schafft immer neue Potenziale

Mit der Lufthansa #FlyingLab – einer Pre-Conference in 10.000 Meter Höhe – setzen Sie auf außergewöhnliche Formate. Was wollen Sie damit erreichen?

Christian Muche: Das Flying-Lab zeigt vor allem eins: Die dmexco ist und bleibt Trendsetter und schafft echte Mehrwerte durch neue Ideen und Innovationen, um neue Zielgruppen zu begeistern. 

 

Where is the limit?

Frank Schneider: Die digitale Transformation schafft immer neue Potenziale. Vor diesem Hintergrund wird sich die dmexco auch in Zukunft agil verändern und immer wieder neue Entwicklungen aufgreifen, um die gesamte Wertschöpfungskette an nur einem Ort abzubilden.

Schlagworte zum Thema:  Digitales Marketing, E-Commerce, Dmexco

Aktuell
Meistgelesen