Unternehmen, die Marketing Automation einsetzen, sind mit den Ergebnissen durchweg zufrieden. Bild: Corbis

Was hat sich 2017 im Bereich Marketing Automation getan? Und vor allem: Was hat es Unternehmen gebracht? Artegic hat die wichtigsten Facts und Erkenntnisse zusammengestellt.

Die zentralen Fakten:

Marketingerfolg: 91 Prozent aller Unternehmen führen den Erfolg ihrer Marketing-Aktivitäten direkt auf den Einsatz von Marketing Automation zurück. Nur neun Prozent halten diese Technologie für "weniger wichtig“. Immerhin 78 Prozent nennen Marketing Automation als einen wichtigen Grund für das Umsatzwachstum ihres Unternehmens.

E-Mail: 51 Prozent der Unternehmen verwenden bereits E-Mail-Automatisierung. 58 Prozent der Unternehmen, die dies bislang nicht tun, planen diese einzuführen.

Software: 70 Prozent der Marketer konnten den Angaben zufolge mittels Automatisierung eine verbesserte Kommunikation mit spezifischen Inhalten realisieren. Positiv wirkt sich der Software-Einsatz auch auf Customer Experience sowie Leadgenerierung aus. 40 Prozent der Unternehmen, die bislang noch nicht auf diese Technologie gesetzt haben, wollen dies in den kommenden zwölf Monaten ändern.

Sieben Mythen des Leadmanagement

Marketing Automation mit vielen positiven Effekten

Optimierung: 88 Prozent der Marketer sagen, dass sie die durch Automatisierung eingesparte Zeit für Reports, Analysen oder die Kundeninteraktion einsetzen können.

Sales: Um 14,5 Prozent kann Marketing Automation einer Studie von Adobe zufolge die Produktivität im Vertrieb steigern und gleichzeitig die Kosten senken.

Konversionsrate: Um bis zu 50 Prozent steigt die Conversion Rates im B2B-Marketing, wenn die komplette Bandbreite, die Automation bietet, genutzt wird.

Marketing-Automation: Unternehmen stecken in der Planungsphase fest

Schlagworte zum Thema:  Digitales Marketing, Online-Marketing, CRM, Marketing Automation

Aktuell
Meistgelesen