| Zukunft

Diese 7 Social-Media-Marketing-Trends müssen Sie 2015 kennen

Diese Trends sollten Social-Media-Marketer kennen.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Ob zum Kundendialog oder als Content-Distributionsplattform: Social Media Marketing erfreut sich größter Beliebtheit. Aber wie alle modernen Marketingkanäle verändert sich auch Social Media permanent. Wir verraten, welche Trends 2015 für Social-Media-Marketer wichtig wird. 

 

1. Ohne Geld keine Reichweite
Facebook macht es vor, andere werden nachziehen: Die organische Reichweite von sozialen Netzwerken ist im Sinkflug. 2015 gibt es immer weniger „kostenlose“ Reichweite. Eine Social-Media-Marketing-Kampagne ohne Social Ads ist dann undenkbar. Für Social-Media-Marketer heißt das aber auch, dass die Möglichkeiten der Social-Ads besser genutzt werden müssen. Vor allem bei der Zielgruppenanalyse und dem Targeting gibt es hier noch Verbesserungspotential.

 

2. Facebook Ads werden noch teurer und noch essenzieller
Bereits dieses Jahr sind Facebook Ads immer teurer geworden. Dieser Trend wird sich 2015 fortsetzen. Mit der weiteren Verknappung des organischen Traffics ergibt sich dadurch auch eine noch größere Abhängigkeit.

 
3. Social ist Mobil
Die mobile Nutzung von sozialen Netzwerken wächst ungebremst. 2015 ist der mobile Kanal der entscheidende bei Social Media. Social-Media-Marketer müssen verstehen, dass für eine Social-Media-Kampagne alle Berührungspunkte mobil optimiert sein müssen. Das beginnt bei der eigenen Homepage und endet bei E-Mails. Eigentlich ist Mobile mehr als ein Social Media Trend, es ist Pflichtprogramm.

 

4. Content Marketing und Social Media Marketing verschmelzen
Es ist offensichtlich: Content Marketing braucht Social Media Marketing und umgekehrt. Content Marketing sucht Distributionsmöglichkeiten, die viel Reichweite und vor allem gutes Targeting ermöglichen. Da führt kein Weg an Social Media vorbei. Und Social Media Marketing braucht gute Inhalte, um eine Community zu unterhalten oder überhaupt erst auf sich aufmerksam zu machen. Deswegen kommt es 2015 zu einer großen Abhängigkeit, die letztendlich in Verschmelzung endet.

 

5. Social Media wird endlich zum Dialogkanal
Sozial meint Interaktion. Doch in den vergangenen Jahren wurde dieser Aspekt beim Social Media Marketing oft stiefmütterlich behandelt. Studien zeigen jedoch, dass sich das ändert. Marken setzen immer mehr auf Interaktion und Engagement im gesamten sozialen Netzwerk, nicht nur im eigenen Kanal. Aus diesem Grund wird Social Media 2015 der erfolgreichste Dialogkanal.

 

6. Instagram setzt weltweit zum Siegeszug an, auch in Deutschland

Instagram ist die Nummer Eins. Zumindest wenn es um bilderzentriertes Social-Media-Marketing geht. Mittlerweile verfügt Instagram auch in Deutschland über weit mehr als drei Millionen User und ist damit auch für hiesige Social-Media-Marketer interessant. The trend is your friend. Und Bilder reichen Instagram nicht mehr: Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Instagram auch bei Micro Videos ganz vorne mitspielt. In Zusammenspiel mit einem guten Ad-System kommen Social-Media-Marketer 2015 oft nicht mehr um Instagram herum.

7. Twitter am Scheideweg

So richtig kommt die Microblogging-Plattform nicht aus dem Quark. Viele Menschen kennen sie zwar, nutzen sie aber nicht aktiv. Auch das Werbegeschäft kommt erst langsam ins Rollen. Quo vadis Twitter?
  

Weitere interessante Artikel

Sieben einfache Gründe, warum Ihnen niemand folgt

Warum Content geteilt wird

Alles dreht sich um Youtube, Instagram und Whatsapp

Schlagworte zum Thema:  Social Media Marketing, Social Media, Twitter, Facebook, Mobile

Aktuell

Meistgelesen