17.08.2016 | Research

Die Social-Media-Nutzung stagniert

Das mit Abstand beliebteste soziale Netzwerk ist laut Umfrage weiterhin Facebook.
Bild: Michael Bamberger

Zwei Drittel der Internetnutzer in Deutschland sind laut Bitkom aktive Mitglieder in sozialen Netzwerken. Damit bleibt ein Drittel in Sachen Social Media weiterhin außen vor.

Am stärksten werden die Social Media derzeit in der jüngeren und mittleren Altersgruppe genutzt. Sowohl unter den 14- bis 29-Jährigen als auch unter den 30- bis 49-Jährigen liegt der Anteil der aktiven Nutzer bei 79 Prozent. Unter den 50- bis 64-jährigen Internetnutzern sind es 52 Prozent und in der Generation 65 plus sind es 38 Prozent. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Facebook weiterhin am häufigsten genutzt

Das mit Abstand beliebteste soziale Netzwerk ist laut Umfrage weiterhin Facebook. 55 Prozent der deutschen Internetnutzer haben in den vergangenen vier Wochen die weltweit größte Community genutzt. Während Facebook als eine Art Multifunktionsnetzwerk gilt, haben sich andere soziale Netzwerke auf bestimmte Zielgruppen oder Medienarten spezialisiert. So liegt die Video-Plattform Youtube mit 44 Prozent auf dem zweiten Platz. Fast jeder fünfte Internetnutzer (19 Prozent) verwendet den Foto-Dienst Instagram. Auch die Dienste Pinterest (6 Prozent) und Flickr (3 Prozent) eignen sich vor allem für den Austausch von Fotos und Infografiken. Das primär für berufliche Zwecke verwendete Netzwerk Xing nutzen 26 Prozent der Befragten. Der Wettbewerber Linkedin kommt auf 15 Prozent. Ein Fünftel (20 Prozent) der Befragten ist bei dem Nachrichtenkanal Twitter aktiv.

Befragt wurden über 1.000 Internetnutzer ab 14 Jahren.

Weiterlesen:

Stehen die Social-Media-Buy-Buttons vor dem Aus?

5 Tipps für mehr Erfolg bei Facebook Dynamic Ads [Infografik]

Zwei Drittel der Internetnutzer verwenden Messenger

Schlagworte zum Thema:  Mediennutzung, Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen