20.01.2014 | Serie Suchmaschinenoptimierung

Die Geschichte der Suchmaschinenoptimierung und was wir daraus lernen können II

Serienelemente
Die SEO-Geschichte ab 2007.
Bild: Haufe Online Redaktion

Was ist bei der Suchmaschinenoptimierung in den letzten Jahren passiert? Unser zweiter Teil zur SEO-Geschichte verrät es.

Die logische Konsequenz von Googles Akquisition YouTube 2006 ist die Einführung der Universal Search 2007. Hiermit tauchen neben Videos und Bildern auch erstmals News und Blogs in den Suchergebnissen auf. 2008 bleiben die großen SEO-Meldungen mit Ausnahme von einigen wichtigen Google-Updates aus. Nur die Veröffentlichung von Google Suggest bringt SEOs ein auch heute noch viel genutztes Tool.

2009 führen Suchmaschinenanbieter den Canonical-Tag ein, um Duplicate-Content als solchen kennzeichnen zu können. Es ist gleichzeitig ein Zugeständnis, dass sich doppelte Inhalte eben nicht immer verhindern lassen können. Google veröffentlicht mit „Vince“ ein Update, das die SERPs gehörig durcheinander wirbelt. Besonders große Marken und Seiten profitieren davon. In diesem Jahr erhält außerdem Social Media seinen Einzug in die Suchergebnisse. Google und Microsoft arbeiten mit Twitter zusammen, um Tweets direkt in der Suche anzuzeigen. Obwohl der Deal mit Google mittlerweile beendet ist, experimentiert Google mit der Integration von Google+-Posts heute wieder in dieselbe Richtung.

Googles Kampf gegen schlechte und illegale Links

Im Jahr zuvor gestartet, veröffentlicht Google 2010 ein neues Update mit dem Name „Caffeine“. Das Update erlaubt der Suchmaschine, Inhalte viel schneller zu indexieren. Die Folge sind aktuellere Suchergebnisse. Um diese Zeit wird der Page Speed auch erstmals zu einem relevanten Rankingfaktor. In diesem Jahr geht Google außerdem verstärkt gegen illegale Linkbuilding-Methoden vor. Als die New York Times einen Artikel über DecorEyes, eine Firme, die eben solche Maßnahmen verwendet, veröffentlicht, straft Google die Seite massiv ab. Es folgt sogar ein Haftbefehl gegen den Seiteninhaber. Spätestens ab diesem Tag wird Linkbuilding in einem anderen Licht gesehen.

Die Geschichte setzt sich 2011 fort, als die New York Times wieder über illegale Link-Methoden schreibt, dieses Mal von JCPennys. Die Methode wird mit dem Wort Black-Hat beschrieben. Black-Hat gilt auch heute noch als Beschreibung von SEO-Methoden, die gegen die Richtlinien von Google verstoßen. Google straft auch JCPennys mit einem dreimonatigen Penalty ab.

2011 erblickt außerdem der Panda das Licht der Welt. Googles Update richtet sich gegen schlechten Content, mit dem hohe Rankings erzielt werden. Userverhalten ist nur ein Faktor, dem Google mit Panda Relevanz gibt. Dieser Schritt veränderte die SEO-Welt nachhaltig und legte den Grundstein für den aktuellen SEO-Trend mit dem Namen „guter Content“.

Google goes social

Dieses Jahr ist außerdem der Startschuss für Google+. Seitdem versucht Google, sein soziales Netzwerk mit allen Mitteln zu etablieren. Gleichzeitig kommt endlich der Google Authorship in Fahrt, dessen Einführung sich bereits seit einem Patentantrag von Google aus dem Jahr 2005 andeutete. Außerdem fängt Google an, Keyword-Daten zu verschleiern. Der Anteil von „not provided“ steigt ab diesem Jahr kontinuierlich an und kommt wohl bald bei nahezu 100 Prozent an.

2012 kommt ein neues Google Update, welches Penguin getauft wird. Es richtet sich gegen schlechte Links und damit auch gegen Spam. Linkverzeichnisse trifft dieser Schritt besonders hart.  Ausläufer des Updates sind auch noch 2013 ein großes Thema. Außerdem setzt Google den Trend fort, immer weniger Platz für die organische Suche zu bieten und immer mehr Werbung auszuspielen.

2013 sorgt ein weiteres Google Update für Furore. Und das, obwohl es zunächst kaum jemand bemerkt. Hummingbird heißt das Update und sorgt für einen komplett neuen Suchalgorithmus, der circa 90 Prozent aller Suchanfragen betrifft. Mit dem Update treibt Google das Thema semantische Suche voran. Google will die Suchintention besser verstehen und so zu jeder Frage die passende Antwort liefern. Des weiteren klagen Webseitenbesitzer darüber, dass Google nun eine große Vorschau über die Bildersuche ausspielt, was teilweise zu massiven Trafficverlusten führt.

SEO-Geschichte 1990 bis 2006

Schlagworte zum Thema:  SEO, Google, Suchmaschinenoptimierung, SEM, Google Plus, Suchmaschine, Online-Marketing, Marketing

Aktuell

Meistgelesen