15.05.2017 | Kunden

Internet wichtiger als Hobbys und Karriere

Das Internet ist integraler Bestandteil des Lebens geworden.
Bild: Haufe Online Redaktion

Reader’s Digest Deutschland und das Forschungsinstitut Dialego haben die Deutschen danach gefragt, was ihnen im Leben besonders wichtig ist. Das Internet rangiert dabei erstaunlich weit vorne, die Social Media hinten.

Den mehr als 4.000 bevölkerungsrepräsentativ Befragten der Studie "Trusted Brands 2017" sind Gesundheit und gesicherter Wohnraum besonders wichtig. Dahinter folgen Liebe & Partnerschaft beziehungsweise Familie und Kinder. Ebenfalls weit vorne: Essen & Trinken, der Freundeskreis sowie finanzieller Wohlstand.

Internet auf Platz 8 der Prioritäten

Noch vor einer aktiven Freizeitgestaltung und Sport & Hobbys rangiert mittlerweile das Internet auf Platz 8 der Prioritäten. Auch weniger wichtig als Online: Reisen und Karriere. Den letzten Rang unter den 19 vorgegebenen Antwortmöglichkeiten nehmen die Social Media ein. Nicht viel besser steht es um die Wertschätzung von Smartphone und Tablet.

60 Prozent der Deutschen bezeichnen sich als Online-Experten

Dass der engste Familien- und Freundeskreis in vielen Lebenslagen eine große Rolle spielt, zeigt sich auch darin, dass die meisten bei Kaufentscheidungen vor allem auf persönliche Empfehlungen setzen: 71 Prozent der Befragten. Dahinter folgen Testberichte in Fachzeitschriften (51 Prozent) und Erfahrungsberichte von Konsumenten (49 Prozent). Testberichte im Internet kommen auf 43 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Mediennutzung, Online-Marketing, Medien

Aktuell
Meistgelesen