19.11.2013 | Serie Suchmaschinenoptimierung

Die acht wichtigsten SEO-Trends 2014

Serienelemente
Wohin geht es für SEO 2014?
Bild: Haufe Online Redaktion

Suchmaschinenoptimierung ist eine unheimlich dynamische Branche – nicht zuletzt weil Google seinen Algorithmus hunderte Male pro Jahr anpasst. Auf was dürfen sich SEOs 2014 gefasst machen?

#1 Ohne mobile Seite geht es nicht mehr

Ab 2014 wirken sich nicht auf Mobile optimierte Seiten negativ auf die Google Suchergebnisse aus.  Je schlechter die Seite auf Smartphones und Tablets performt, desto kritischer. Ganz schlecht sieht es für Seiten auf, die selbst in der mobilen Ausgabe auf Flash setzen. Für Google ist die optimale Seite außerdem responsive und hat dieselbe URL wie die Desktop-Variante.

#2 Year of Content

2014 wird das Jahr des Contents. Zwar hört man diese Prophezeiung bereits seit Jahren, aber auch nächstes Jahr wird Google besser darin werden, guten Content zu verifizieren, sei es durch User Signale oder semantische Analysen. Content Marketing trägt 2014 ebenfalls viel dazu bei, die Qualität von Content zu erhöhen. Mehr Webseitenbetreiber werden begreifen, dass es letztendlich um die Bedürfnisse der Besucher geht und Ihren Content dementsprechend optimieren.

#3 Links ändern sich

Auch 2014 bleiben Links wichtig. Allerdings ändern sich die Qualitätsfaktoren. Page Autorithy bleibt ein wichtiger Faktor, aber die andere große Variable wird Traffic über Links sein. Bringt ein Link Besucher oder ist er so versteckt, dass er nicht weiter auffällt? Nur wenn auch Besucher über Links kommen, wird er mehr wert sein. Das ist auch ein Grund, warum Social-Links immer mehr an Bedeutung gewinnen und 2014 noch wichtigere Rankingfaktoren werden. Insgesamt werden organisch entstandene Links ein höheres Gewicht bekommen. Einfach, weil Google dann besser unterscheiden kann, was ein gekaufter Link ist und was nicht.

#4 Google verschafft sich weiter Vorteile

So eine Monopolstellung bringt Vorteile mit sich. Google kann weiter eigene Dienste bevorteilen, wie es bisher mit Google Plus geschehen ist. Stück für Stück wird Google diesen Weg weiter gehen. Deswegen ist auch 2014 die Nutzung von Google Diensten essentiell für SEOs.

#5 SEO wird teurer

Billige SEO-Methoden wie Spamcontent und Spamlinks sind 2014 endgültig passé. Gutes Content Marketing dagegen ist teuer. Allein deswegen muss sich das SEO-Budget 2014 erhöhen. Auch der Wandel des SEO-Images vom bösen Buben zum Heilsbringer schraubt an der SEO-Preisliste. Steigt die Nachfrage an SEO-Mitarbeitern weiter an, kommt es außerdem irgendwann zwangsläufig zu einem Fachkräftemangel. Ebenfalls mit Folgen für die SEO-Kosten.

#6 SEO wird multimedial

SEO ist mehr als nur Text. Das ist soweit nicht neu. 2014 wird die Verschmelzung von Bild, Bewegtbild und Text aber ihren vorläufigen Höhepunkt erreichen. Nur wenn das Zusammenspiel passt und von guter Qualität ist, wirkt sich das Ergebnis positiv auf die Suchmaschinenergebnisse aus und bietet SEOs somit eine Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzusetzen.

#7 Big Data SEO kommt

Googles Datensammelwut wird 2014 einen großen Effekt auf die personalisierte Suche haben. Big Data erreicht somit auch SEO. Nächstes Jahr wird Google immer mehr auf personalisierte Suchergebnisse setzen, wohlmöglich aber vorerst vor allem weiter die lokalen Ergebnisse ausbauen. Hier ist die Frage, wie mutig und offensiv Google mit dem eigenen Wissen umgeht. An technischen Hilfsmitteln mangelt es jedenfalls beim Internetriesen nicht.

#8 Social SEO

Natürlich bleiben soziale Netzwerke ein großes Thema 2014, auch für SEO. Der Trend im Social-Web im Bereich SEO werden aber Communitys. In Googles Bestreben, User Signalen mehr Gehör zu geben, sind Communitys in Foren oder auf Blogs SEO-Gold. Sie interagieren nicht nur mit der Marke und dem Content, sondern generieren auch selbst Inhalte, sogenannten User-generated content. Schaffen Sie es, eine treue und engagierte Community aufzubauen, ist aus SEO-Sicht bereits viel gewonnen.

Das waren die SEO-Trends für das Jahr 2014. Hier geht es zu den SEO-Trends für 2015!

Schlagworte zum Thema:  SEO, SEM, Google Plus, Google, Suchmaschine, Suchmaschinenoptimierung, Online-Marketing, Marketing

Aktuell

Meistgelesen