| Absprungrate

Die 10 häufigsten Gründe, warum Besucher Ihre Seite verlassen

Die Ursachen für eine hohe Absprungrate.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Eine hohe Absprungrate bringt viele Probleme mit sich. Sie verlieren im schlechtesten Fall nicht nur einen Besucher, sondern auch einen Kunden. Steigt die Bounce-Quote immer weiter, ist das außerdem ein Problem für Google. Denn: Bleibt ein Nutzer lange auf einer Seite, ist das ein Qualitäts-Indiz. Verlässt er sie sofort, ist eher das Gegenteil der Fall. Zum Glück haben Sie es in der Hand. Red Website Design nennt zehn Ursachen, warum Besucher eine Webseite verlassen.

 

 

1. Langsamer Ladevorgang

Ein langsamer Ladevorgang ist nicht nur für Nutzer auf einem mobilen Device Gift. Im Internetzeitalter ist Geduld Mangelware. Im Durchschnitt wartet ein Besucher maximal drei Sekunden, bevor er die Seite wieder verlässt. Halten Sie Ihre Ladezeit deutlich darunter! (Wie Sie den Page Speed optimieren)

 

2. Zu viel Werbung

Tausende von Werbebotschaften prasseln jeden Tag auf uns ein. Ist es da nicht verständlich, dass ein Besucher die Seite sofort wieder verlässt, wenn zu viel Werbung im Spiel ist? Gerade bei Werbung „above the fold“, also im sichtbaren Bereich, sollten Sie vorsichtig sein. Zu viele Ads sind außerdem auch schlecht für die Ladezeit Ihrer Seite.

 

3. Pop-Ups

Die schlimmste Form von Werbung sind Pop-Ups. Kaum etwas nervt einen Besucher mehr – reißt es ihn doch aus seinem Lesefluss. Merke: Pop-Ups sind nicht State of the Art. Sie mögen Aufmerksamkeit auf sich ziehen, aber der Spruch „any Publicity is good Publicity“ greift hier nicht. Pop-Ups sind ein häufiger Grund, warum Nutzer eine Webseite sofort verlassen.

 

4. Automatisches Abspielen von Audio und Video

Eine Seite, die ungefragt und automatisch Ton- und Video-Botschaften abspielt, hat automatisch eine hohe Bounce-Rate. Im schlimmsten Fall erschrickt sich der Besucher so sehr, dass er nie wieder kommt. Solche Arten von Werbung sind der Grund, warum Adblocker überhaupt erst so erfolgreich wurden.

 

5. Schlechtes Design und Usability

Sieht die Seite nicht ansprechend aus, bleibt Sie dem Nutzer nicht im Gedächtnis. Findet er sich aber nicht einmal zurecht, wird er nicht weiterklicken wollen. Eine gute Usability ist deswegen der Grundstein für eine Seite mit niedriger Absprungrate. Ein gutes Design sollte unterstützend wirken.

 

6. Unehrliche Linkziele

Wenn der Nutzer auf einen Link klickt, erwartet er auf einer Seite zu landen, die hält, was der Linktext verspricht. Oft genug wird er aber redirected. Zu einer Registrierungsseite, zu Werbung, zu einer Kaufseite oder anderen Zielen, die er nicht erwartet hat. Ehrliche Kommunikation fängt bereits bei ehrlichen Links an.

 

7. Schlechter Content

Wenn der Nutzer den Inhalt der Seite nicht zumutbar findet, warum sollte er dann bleiben? Darauf gibt es keine positive Antwort. Stellen Sie sicher, dass nicht nur die Qualität des Contents zufriedenstellend ist, sondern er auch ansprechend aufbereitet ist. Kaum etwas ist frustrierender für den Besucher, als ein Haufen unformatierter Text. (Acht wichtige Content-Marketing-Trends für 2015)

 

8. Keine Aktualität

Das Internet ist wie geschaffen dafür, topaktuell zu sein. Oft genug sind die gefunden Informationen aber mehrere Jahre alt. Der Nutzer muss in diesem Fall in der Regel selber überprüfen, ob die enthaltenen Informationen noch gültig sind. Der wahrscheinlichere Fall ist aber, dass er die Homepage schnellst möglichst verlässt.

 

9. Nicht Mobile-tauglich

84 Prozent aller Smartphone-Besitzer nutzen ihr Smartphone, um im Netz zu surfen. Durch die große Verbreitung von Smartphones, ist die Konsequenz selbsterklärend. Ist die Nutzererfahrung beim mobilen Surfen schlecht, kommt es zu einer hohen Bounce-Quote. Sorgen Sie also dafür, dass die Multiscreen-Nutzung Ihrer Webseite gut funktioniert. (So geht Usability auf mobilen Endgeräten)

 

10. Keine Kontaktdaten und Informationen

Das Internet ist kein anonymer Raum. Der Besucher will wissen, auf wessen Seite er gerade ist und wie er die Besitzer erreichen kann. Eine gute Webseite hat nicht nur direkt ersichtliche Kontaktdaten, sondern auch eine gut gemachte About-Seite, mit den wichtigsten Informationen zu den Betreibern.

 

Die ganze Infografik finden Sie auf red-website-design.co.uk

 

Weiterlesen

33 Social-Media-Content-Ideen

So funktioniert visuelles Storytelling

10 konkrete Content-Marketing-Tipps für kleine Budgets

 

Schlagworte zum Thema:  Content, Website, Website-Optimierung, User Experience

Aktuell

Meistgelesen