21.01.2015 | Märkte

Deloitte gibt Ausblick auf wichtige Trends des Jahres

Das Internet der Dinge wird zunächst ein B2B-Ding sein.
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte hat ihre aktuelle Einschätzung der Märkte Telekommunikation, Medien und Technologie vorgelegt. Wir stellen die Kern- und Knackpunkte mit Relevanz für das Marketing vor.

Das Internet der Dinge bleibt laut "TMT Predictions 2015" ein Wachstumsmarkt. Weltweit werden in diesem Jahr eine Milliarde vernetzte Geräte verkauft. Der Umsatz mit entsprechender Hardware und Connectivity steigt um zehn Prozent. Die Mehrzahl dieser Hardware wird allerdings im B2B-Bereich verwendet werden. Die Consumer-Anwendungen seien bislang wenig überzeugend, so Deloitte.

Der Durchbruch von Mobile Payment rückt ebenfalls näher. Ende 2015 werden weltweit fünf Prozent der NFC-fähigen Smartphones mindestens einmal pro Monat für Bezahltransaktionen verwendet. Neue Payment-Angebote wie Apple Pay können die Akzeptanz mobiler Bezahldienste deutlich voranbringen. Auch Security-Lösungen wie Fingerprint-Sensoren erhöhen das Vertrauen der Konsumenten in Mobile Payment. Neben einem hohen Sicherheitsniveau ist eine optimale Usability kritisch für den Erfolg der neuen Angebote.

Im E-Commerce, der in Deutschland Umsätze in Höhe von 40 Milliarden Euro generiert, bleibt die Zustellung der große Knackpunkt. Daher stellen Anbieter und Logistiker in diesem Jahr europaweit eine halbe Million Abholstellen in Ladenlokalen, Postfilialen, Schließfächern und Packstationen bereit. Dies bedeutet einen Anstieg von 20 Prozent zum Vorjahr.

Weiterlesen:

Interview mit Matthias Ehrlich: In Zukunft ist mobil das Synonym für digital

Interview mit Gunter Dueck: Alles wird weitgehend digital

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Payment, E-Commerce, Handel, Versandhandel, Internet der Dinge

Aktuell

Meistgelesen