| Online-Marketing

Deloitte erwartet Dämpfer für das Online-Couponing

Deloitte hat seine "Technology, Media & Telecommunications Predictions 2012" vorgelegt. Die Unternehmensberatung sieht ein besonders starkes Wachstum beim Online Branding und bei der Near Field Communication. Beim Online-Couponing könnte ein Dämpfer anstehen.

Online-Branding wächst am stärksten

Die Ausgaben für Online-Branding sollen laut Deloitte stärker steigen als die Ausgaben für sonstige Online-Marketing-Maßnahmen und für Werbung insgesamt: nämlich um 50 Prozent auf 20 Milliarden Dollar. Der Online-Werbemarkt schließt damit an den traditionellen Werbemarkt an, wo bereits 61 Prozent der Ausgaben für die Markenbildung getätigt werden.

Dämpfer für das Online-Couponing

Dem Online-Couponing prognostiziert Deloitte einen kleinen Dämpfer: Die Zahl der Nutzer entsprechender E-Mail-Newsletter könnte in diesem Jahr leicht zurückgehen. Gleichwohl dürfte das Volumen an Coupon-Deals weiterhin bei mehr als 10 Milliarden Dollar liegen. so die Unternehmensberater.

NFC breitet sich aus

Eine sprunghafte Verbreitung sagt Deloitte der Near Field Communication voraus. Die Zahl der mit NFC ausgestatteten neuen Geräte soll um 100 Prozent auf 200 Millionen steigen. Im Jahr 2013 könnte die Zahl der Smartphones, Tablets und E-Reader mit NFC schon auf 300 Millionen wachsen.

Immer mehr Apps

Apropos Smartphones: Die Zahl der verfügbaren Apps soll in diesem Jahr die Zwei-Millionen-Grenze überschreiten. Allerdings wird für immer weniger Apps gezahlt und nur sehr wenige werden mehr als 1.000 Mal heruntergeladen. Gleichzeitig müssten immer mehr Versionen einer App bereitsgestellt werden, um noch den größten Teil der User zu erreichen.

Den kompletten Report finden Sie hier. (ms)

Aktuell

Meistgelesen