13.05.2016 | Werbung

Das sind die Werbevorlieben der Generationen

Je nach Alter interessieren sich Menschen für verschiedene Dinge. Das gilt auch für Werbung.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Jede Generation hat bei Werbung ihre ganz eigenen Vorlieben: Teens und Twens stehen auf Entertainment, 30- bis 49-Jährigen sprechen auf häusliche Themen an und die Älteren lieben die schönen Dinge des Lebens. Dieses Ergebnis liefert eine Studie von GIK.

Der Frage, welche Rolle das Alter bei der Wahrnehmung von Werbung spielt, ist die Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung nachgegangen. Und tatsächlich, worauf Nutzer sowohl bei Print- als auch bei Onlinewerbung stehen, ist abhängig von der Lebensphase. So kommt bei Teens und Twens beispielsweise Werbung aus den Bereichen Telekommunikation (Deutsche Telekom, 1&1), Entertainment (Sony Playstation), Mode (C&A) sowie Automobil (VW, Audi) am besten an. Sie bewerben mit Spaß und Style offenbar genau die Dinge, die für junge Konsumenten eine große Rolle spielen. Bei Bewegtbild kann auch Barmer punkten, einkaufstechnisch gefällt außerdem die Werbung von Rewe.

Printwerbung spielt im mittleren Alter eine große Rolle

Startet die Phase des Nestbaus, zählen ganz andere Dinge: 30- bis 49-Jährige interessieren sich für Haushaltsgeräte (Miele Backofen), Kinderspielzeug (Lego Creator) und Erkältungsmittel (Meditonsin Tropfen). Das sollte nicht wirklich verwundern, interessant ist dennoch, dass hierbei Printanzeigen eine besonders große Rolle spielen. Und weil Familien viele Lebensmittel brauchen, wird die Werbung von Rewe und Edeka gerne gesehen.

Der Faktor Genuss steht wiederum bei den über 50-Jährigen im Vordergrund: Hier punktet Werbung für Kaffeefilter (Melitta), Bier (Krombacher), hochwertige SUVs (BMW X5 Drive) und Outdoorbekleidung (Jack Wolfskin). Bei den Supermärkten ist Edeka der klare Favorit. Ein Klassiker kommt generationsübergreifend an: Die Bewegtbildwerbung für den Eierlikör von Verpoorten.

Weiterlesen:

Werbeerlebnis und Inhalte müssen stimmen

Werbung in Anzeigenblättern kommt an

Wie sich die Mediennutzung zwischen den Generationen unterscheidet

Schlagworte zum Thema:  Werbung, Marketing, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen