20.04.2015 | E-Commerce

Das Erfolgsrezept eines erfolgreichen Start-Ups

Collins setzt auf Personalisierung beim Shopping.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Eines der erfolgreichsten E-Commerce-Start-Ups in Deutschland heißt Collins. Mit Open Commerce erreicht das Otto-Unternehmen laut eigenen Angaben einen zweistelligen Millionenumsatz und eine halbe Millionen aktive Kunden.

Es ist eine Erfolgsstory Made in Germany: In nur zehn Monaten hat es das Fashion E-Commerce Start-Up Collins der Otto Gruppe geschafft, beeindruckende Zahlen vorzulegen. Sowohl der Umsatz des ersten Rumpfgeschäftsjahres (zweistelliger Millionenbetrag) als auch die Zahl der aktiven Kunden (eine halbe Millionen) überzeugen. Das geht aus einer Presseerklärung des Unternehmens hervor. Am Ziel ist das Otto Start-Up aber noch lange nicht. Ein Umsatz in dreistelliger Millionenhöhe und hohes Wachstum bei intelligenter Kapitaleffizienz lauten die Ziele für die kommenden fünf Jahre.

 

Kreativität und Personalisierung als Erfolgsrezept

Das Unternehmen mit seinen aktuell 200 Mitarbeitern sieht den eigenen Erfolg vor allem durch die Anwendung von Open Commerce erreicht. Das bedeutet vor allem eins: Kreativität: Alle Beteiligten, von Content-Lieferanten, über Entwickler bis hin zu Händlern von außen sollen ihre Ideen mit einbringen. Das Ergebnis sind laut Collins kreative Innovationen, die auch dem Wachstum zugute kommen. Konkret äußern sich die Effekte dieser offenen und dynamischen Struktur in einer persönlichen, maßgeschneiderten individualisierten Ansprache, die der Zielgruppe entspricht.

Dabei spielt laut Collins der sogenannte Personal-Feed, der ähnlichen Regeln wie ein soziales Netzwerk folgt, eine entscheidende Rolle. Im Personal-Feed fließen die zuvor favorisierten Marken, Farben, Stars, Apps und weitere individuelle Abonnements der Kunden mit ein. Unter dem Tab "Inspiration" können die Kunden persönlich zugeschnittene Inhalte begutachten. Apps und eigene redaktionelle Inhalte spielen hier ebenfalls eine große Rolle. Mittlerweile gibt es mehr als 60 Apps und Content-Feeds, wie Collins mitteilt.

Bislang konzentrierte sich Collins  auf den deutschen Markt. Nach ersten vielversprechenden Tests in Österreich sind außerdem ein Ausbau der dortigen Aktivitäten sowie eine Expansion in die deutschsprachige Schweiz geplant.

 

Die Key Findings

- Aus dem Hause Otto stammt das am schnellsten wachsende E-Commerce Start-Up Deutschlands.

- Das Erfolgsrezept von Collins ist ein geschickter Mix aus Personalisierung, Content und Open Commerce.

- Nun soll mit Internationalisierung weiteres Wachstum erreicht werden.

 

Weiterlesen

Diese Faktoren zerstören die Customer Experience

Online-Shopper nutzen Zahlungsverfahren situationsbedingt

So verbinden Fashion-Marken Online- und Offline-Handel

 

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Online-Shopping, Content Marketing

Aktuell

Meistgelesen