| Crosschannel Marketing

Marketer setzen auf Owned Media

Die Unternehmenswebsite bleibt Dreh- und Angelpunkt der Online-Aktivitäten.
Bild: Haufe Online Redaktion

Marketer wollen in den kommenden Jahren verstärkt auf den Einsatz von Owned Media setzen. Laut "Digital Marketer Report“ von Experian ist die Website der Dreh- und Angelpunkt aller crossmedialen Kampagnen.

Fast 90 Prozent der Marketingverantwortlichen in Europa haben für das laufende Jahr crossmediale Kampagnen geplant. Dabei nutzen sie bevorzugt die bewährten eigenen Plattformen. Fast zwei Drittel setzen auf die Unternehmenspräsenz in sozialen Netzwerken (63 Prozent), die eigene Website (63 Prozent) sowie die E-Mail (60 Prozent). Mobile Apps liegen mit 48 Prozent auf Rang vier. Display-Werbung bezieht nicht einmal die Hälfte (43 Prozent) in ihre Planungen ein. Die zunehmende programmatische Buchung und Ausspielung kann daran nichts ändern.

Als historisch gewachsener Kanal ist die Unternehmenswebsite Dreh- und Angelpunkt aller Online-Aktivitäten. Das Thema "eigene Daten“ spielt hier eine große Rolle. Mehr als zwei Drittel der Befragten geben an, die Marketingaktivitäten hier in den letzten zwölf Monaten erhöht zu haben. Ebenfalls zwei Drittel wollen ihr Engagement auch in den kommenden fünf Jahren steigern. Unternehmen erkennen die Chance, das Nutzerverhalten hier effektiv und effizient erfassen und individualisierte Inhalte dynamisch anzeigen zu können.

Owned Media: Die E-Mail bleibt

Soziale Netzwerke sind für Marketer deshalb so spannend, weil sie aufgrund ihrer Dialogorientierung Informationen über (potenzielle) Kunden erhalten können. Auch hier wurden und werden die Aktivitäten weiter gesteigert. Daneben bleibt die E-Mail ein zentraler Bestandteil im Kanal-Mix. Bei guter Konzeption und Aussteuerung können weiterhin beachtliche Erfolge erzielt werden. Hinzu kommt, dass die meisten Unternehmen Erfahrung damit haben und die E-Mail-Adresse zum Inventar eines Kundensatzes zählt. Und nicht zuletzt die Verbraucher bevorzugen die E-Mail als Kontaktkanal zu Unternehmen. Sieben von zehn Befragten geben an, das die E-Mail der wichtigste Weg zur Erfassung von Kundendaten ist, noch vor der Website (57 Prozent), dem Point of Sale (49 Prozent), dem Mobiltelefon (27 Prozent), Mobile Apps (26 Prozent) sowie den Social Media (21 Prozent).

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Crosschannel, E-Mail-Marketing, Social Media

Aktuell

Meistgelesen