| Studie

Content Marketing in der Praxis: Angekommen, aber verbesserungsfähig

Themen für guten Content gibt es in den Unternehmen zuhauf. Welcher am besten funktioniert, können die wenigsten sagen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Content Marketing ist in der Praxis angekommen. Mit der Umsetzung der Kampagnen und der Erfolgsmessung ist man in den Unternehmen allerdings noch nicht ganz zufrieden. Einblicke in den Status quo gewährt eine Studie der PFH Private Hochschule Göttingen.

Der Weg, mit informierenden, beratenden oder unterhaltenden Inhalten relevante Zielgruppen anzusprechen, wird heiß diskutiert. Das haben die Befragten aus 165 Unternehmen bestätigt. Für rund die Hälfte ist Content Marketing bereits fester Bestandteil der Marketingkommunikation, für 16 Prozent ist es sogar eines der zentralen Elemente. 52 Prozent bescheinigen der Disziplin ein sehr hohes Zukunftspotenzial. Momentan steckt sie jedoch noch in den Kinderschuhen, denn jedes fünfte Unternehmen hat dafür kein schriftlich fixiertes, verabschiedetes Strategiekonzept. Nur ein kleiner Teil der Unternehmen verfügt über ein separates Budget, die Mehrheit (80 Prozent) will künftig jedoch kräftig investieren.

Content-Ideen kommen aus Marketing und Vertrieb

Wichtigster Ideenlieferant für die Geschichten ist der Bereich Marketing/Sales (80 Prozent). Kunden sowie Forschung und Entwicklung werden von jeweils 37 Prozent der Unternehmen genannt. Thematisch bestimmen am häufigsten Produkte (71 Prozent) über den Content. Das sei einerseits naheliegend, so Studienautor Prof. Dr. Hans-Christian Riekhof, andererseits könnten andere Themenbereiche wie Events, Mitarbeiter, Kunden oder auch die Unternehmenswerte aufmerksamkeitsstarke Inhalte liefern.

Auch bei der Erfolgsmessung gibt es Luft nach oben. Die Medialeistung der Content-Marketing-Kampagnen wird in der überwiegenden Mehrheit der Unternehmen weder in Form der Kennzahl Tausend-Kontakt-Preis noch in Form eingesparter Medialeistungen bewertet. Der große wirtschaftliche Vorteil des Content-Marketings wird damit gar nicht systematisch erfasst.


Weiterlesen:

So optimieren Sie Ihr Content Marketing

Content Marketing: Auch das Timing zählt

Lead Management: Das sind die Top-Ten-Content-Formate

Schlagworte zum Thema:  Content Marketing, Online-Marketing, Dialogmarketing

Aktuell

Meistgelesen