18.12.2014 | Content Marketing

7 Schritte zum wirksamen Redaktionskalender

Keine Deadline mehr verpassen: Ein Redaktionskalender hilft, Content Marketing erfolgreich zu machen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Content Marketing ist das Buzzword der Stunde. Doch wer Kunden und Interessenten mit Inhalten überzeugen will, braucht vor allem eins: Einen Plan. Ein Whitepaper gibt Tipps, wie Marketing-Abteilungen einen wirksamen Redaktionskalender aufbauen und umsetzen. 

Alle wollen heute Content Marketing machen. Und Kunden und Interessenten mit gutem, exklusivem Content für sich zu begeistern, ist ja auch ein sinnvoller Ansatz. Nur: Woher soll all der Content eigentlich kommen? Wer produziert ihn und wann soll er wie zur Verfügung gestellt werden? Nur ein paar der Fragen, die Marketing-Abteilungen umtreiben. Zu Recht, denn die richtigen Antworten entscheidend wesentlich über den Erfolg des Content Marketing.

Das wichtigste Tool

Ein Whitepaper von Oracle gibt Tipps, wie Unternehmen einen wirksamen Redaktionskalender entwickeln und etablieren können, der sie bei der Content-Produktion und beim Content Marketing unterstützt.

1.       Definieren Sie Ihre strategischen Ziele.

2.       Richten Sie Ihre Planung immer am Kunden aus.

3.       Vermerken Sie wichtige Termine in Ihrem Redaktionskalender, zum Beispiel das Veröffentlichungsdatum für ein neues Release, wichtige Events et cetera.

4.       Entwickeln Sie einen Zeitplan für die Veröffentlichungen

5.       Klären Sie, woher Ihr Content kommen soll (interne Quellen, externe Quellen, User Generated Content)

6.       Nutzen Sie den Redaktionskalender und arbeiten Sie auch damit.

7.       Überzeugen Sie die Geschäftsführung vom Kalender.

Die Details zu den einzelnen Punkten sowie Musterbeispiele für Redaktionskalender finden Sie im Whitepaper, das hier kostenlos zum Download bereitsteht. 

Schlagworte zum Thema:  Content Marketing, Content, Marketing

Aktuell

Meistgelesen