| BVDW-Studie

Social Media und Chat treiben Mobile

Die mobile Nutzung beschränkt sich längst nicht mehr auf die Telefonie.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Chat, Social Media, E-Mail und Videotelefonie: Das sind die wichtigsten Wachstumstreiber in der mobilen Kommunikation. Zu diesem Ergebnis kommt die Untersuchung „Dynamic Communication Index“ vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), durchgeführt von Yougov.

Die Studie zeigt laut BVDW, wie sich das Kommunikationsverhalten der Deutschen von Juli 2011 bis April 2012 geändert hat. Deutlich werde dabei: Die deutschen Internetnutzer nutzen verstärkt mobile Endgeräte zur Kommunikation jenseits der Telefonie. Mobile Chat-Apps verzeichnen dabei den stärksten Zuwachs, und zwar um 8,8 Prozentpunkte auf 21,7 Prozent. die SMS erleidet dennoch noch keinen Rückgang, sie bleibt beliebt.

Die mobile Kommunikation über soziale Netzwerke steigt bei den deutschen Internetnutzern um 7,3 Prozentpunkte auf 39 Prozent, dicht gefolgt von mobilen E-Mails (+6,3 Prozentpunkte auf 38,1 Prozent) und mobiler Videotelefonie (+6,2 Prozentpunkte auf knapp über 30 Prozent). Die mit 94,9 Prozent bereits auf sehr hohem Niveau bestehende Nutzung von Mobiltelefonen in der Kommunikation wächst im Untersuchungszeitraum um einen Prozentpunkt. (cp)

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Mediennutzung, Online-Marketing, E-Mail-Marketing, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen