20.02.2014 | Bravo-Trendmonitor

Whatsapp überholt Facebook und QR-Codes werden genutzt

Mit Coupons und QR-Codes kennen sich Jugendliche schon recht gut aus.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Was bewegt Teenager? Welche Medien sind in? Und welche Marken müssen es sein? Die Bravo hat Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren für den Bravo-Trendmonitor 2014 dazu befragt. Ein Ergebnis: Selbst mit QR-Codes und Coupons kennen sich Teenager aus.

Kein Wunder, dass Facebook fast 14 Milliarden Euro auf den Tisch legt, um Whatsapp zu kaufen: Die App ist bei Jugendlichen in Deutschland beliebter als Facebook. Das zeigt der Trendmonitor der Teenie-Zeitschrift Bravo.

Die meisten Jugendlichen (88 Prozent) besitzen demnach ein Smartphone, etwas mehr als die Hälfte (Mädchen: 56 Prozent; Jungen: 59 Prozent) nutzt dabei einen Prepaid-Vertrag. Die beliebtesten Handy-Marken sind Samsung, Apple (I-Phone), HTC sowie Sony. Darüber hinaus verfügt etwa jedes 4. Mädchen und jeder 5. Junge über ein Tablet.

Beinahe alle Jugendlichen (Mädchen: 99 Prozent; Jungen: 92 Prozent) sind Mitglied in mindestens einem sozialen Netzwerk. Das meistgenutzte ist Facebook, gefolgt von Whatsapp, Skype, Youtube und Google+. In Sachen Beliebtheit zieht Whatsapp jedoch inzwischen an Facebook vorbei. Zwar liegen beide Plattformen in der Gunst der Jungen noch gleichauf, Mädchen bevorzugen jedoch bereits Whatsapp.

Relativ hoch ist auch das Interesse an Blogs. Mädchen mögen dabei die Themen Mode (61 Prozent) und Beauty (60 Prozent), Jungs lesen eher Blogs von Freunden (44 Prozent) oder informieren sich über Stars (33 Prozent).

An Modelabels sind beide interessiert. Mädchen tragen bevorzugt H&M (84 Prozent), New Yorker (58 Prozent) und Primark (48 Prozent), Jungs Adidas (54 Prozent), H&M (48 Prozent) sowie Nike (43 Prozent).

Coupons bei Mädchen gefragt

Interessant für Marketer: 97 Prozent der Befragten kennen QR-Codes und wissen, wofür sie da sind. Aufgefallen sind sie vielen auf Produktverpackungen (71 Prozent), auf Plakaten (70,5 Prozent) und auf Anzeigen in Werbeanzeigen in Zeitschriften oder Zeitungen (63,5 Prozent). 41 Prozent der weiblichen und 50 Prozent der männlichen Smartphone-Besitzer haben auf ihrem Handy eine Software zum Scannen von QR-Codes installiert. Rund die Hälfte scannt einen Code mindestens einmal im Monat, um Produkt- oder Markeninformationen zu erhalten, an Rabattaktionen teilzunehmen oder bei Gewinnspielen mitzumachen.

Coupons werden genutzt, sind aber eher bei Mädchen beliebt. Während immerhin 87 Prozent der weiblichen Jugendlichen sie nutzen, tun dies mit 69 Prozent deutlich weniger Jungs. Etwa ein Viertel (29 Prozent) der Mädchen (22 Prozent der Jungen) suchen gezielt nach Aktions-Coupons.

An der aktuellen Erhebung haben 961 Jugendliche teilgenommen. Diese Gruppe setzt sich zusammen aus den Nutzern von Bravo.de, der Facebook-Profilseiten Bravo, Bravo Sport und Bravo Girl sowie aus Jugendlichen aus einem Panel von Respondi.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Marketing, Social Media, Kundenbindung, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen