23.03.2015 | Bitly-Index

So sehen die Social-Media-Trends tatsächlich aus

Der Bitly-Index verrät, wie Social Media wirklich genutzt wird.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Ist Twitter im Kommen, Facebook im Sturzflug? Und wie sieht es mit der mobilen Nutzung aus? Viele Mutmaßungen und Meinungen geistern durchs Netz. Selten sind sie durch Daten belegt. Anders der Bitly-Index. Jeden Monat analysiert der Dienst über 600 Millionen Links – eine unglaublich große Datenbasis. Die wichtigsten Erkenntnisse hat Bitly nun in einer Infografik zusammengetragen.

Die zu analysierenden Daten stammen vom vierten Quartal 2014 und wurden weltweit erhoben. Bitly vergleicht sie mit dem vorhergegangenen Jahr, aber auch mit dem dritten Quartal 2014 – und konzentriert sich dabei auf Facebook, Twitter und Mobile.

 

Facebook wächst stärker als gedacht, Twitter nicht

Oft ist zu hören, dass das größte Social Netzwerk der Welt lahmt, kaum noch neue Nutzer bekommt und die Beteiligung abnimmt. Bitly zeigt nun, dass das Gegenteil der Fall ist. Zwar ging der Desktop-Bereich fast 20 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zurück und der Tablet-Bereich stagniert. Dafür kann Mobile bei Facebook eine sagenhafte Steigerung der Klicks um über 30 Prozent vorweisen. Insgesamt beträgt die Steigerung gegenüber dem dritten Quartal 2014 8,6 Prozent. (Diese Social-Media-Marketing-Trends müssen Sie 2015 kennen)

Ganz anders Twitter. Hier herrscht Tristesse auf allen Kanälen. Desktop- und Tablet-Traffic fielen jeweils um über zehn  Prozent. Sogar der mobile Traffic ging um 2,5 Prozent zurück. Insgesamt ergibt das einen Traffic-Schwund von fast fünf Prozent. Dieser empfindliche Schlag dürfte Twitter im Zusammenhang mit den gestiegenen Marketing-Ambitionen nicht schmecken.

 

Mobile unaufhaltsam

Eine Zahl des Bitly-Index' macht das schier unaufhaltbare Wachstum des mobilen Traffics augenscheinlich. Es ist der Vergleich von 2013 und 2014. Der Vergleich dieser beiden Zeiträume zeigt, dass der mobile Traffic um über 100 Prozent gestiegen ist. Die Verdoppelung innerhalb eines Jahres ist beeindruckend. Dass es nicht so weitergehen kann, sollte klar sein – und wird auch von Bitly belegt. So fiel das Wachstum vom dritten zum vierten Quartal 2014 mit 4,4 Prozent vergleichsweise moderat aus.

Bitly untersucht auch die Nutzung von Android- und iOS-Geräten. Das Ergebnis: Android wächst mit 6,5 Prozent stärker als iOS (2,3 Prozent). Das hängt allerdings auch mit einer enormen Steigerung des Facebook-Traffics von Android-Geräten zusammen. Bitly führt das auf die Bemühungen zurück, gegen Dark Social (der geheime Datenverkehr) aktiv vorzugehen und so die jeweiligen Trafficquellen auch kenntlich zu machen. Bitly mutmaßt, dass so auch ein Teil der sehr guten Facebook-Daten zustande kommt.

 

Zum Bitly-Index

 

Weiterlesen

Social Media: Das sind die besten Share-Zeiten

33 Social-Media-Content-Ideen

Diese Social-Media-Shortcuts sollten Sie kennen

 

Schlagworte zum Thema:  Social Media Marketing, Social Media, Facebook, Twitter, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen