| Bitkom

Industrie 4.0 wird zu einem Top-Thema

Cloud Computing bleibt der große Trend.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Nach Cloud Computing, Big Data Analytics und IT-Sicherheit kommt nun die Industrie 4.0 bzw. das Internet der Dinge. Laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom gehören diese Trends zu den wichtigsten Hightech-Themen des Jahres. An der Spitze bleibt mit 64 Prozent Nennungen aber weiter die Cloud.

Noch im letzten Jahr war im Zuge des NSA-Skandals die IT-Sicherheit das wichtigste Thema gewesen. Mit 61 Prozent der Nennungen hat es aber auch in diesem Jahr noch eine hohe Bedeutung. Big Data kommt auf 48 Prozent, mit 42 Prozent ist das Thema Industrie 4.0 zum ersten Mal in der Spitzengruppe vertreten. Besondere Bedeutung habe das Thema für das produzierende Gewerbe, kommentiert Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf das Umfrageergebnis.

Mobile Computing hat hingegen im Vergleich zum Vorjahr zwei Plätze eingebüßt und kommt jetzt auf 40 Prozent Nennungen (Vorjahr: 47 Prozent). Social Media und Social Business gehören ebenfalls nicht mehr zu den Top-Themen; der Anteil der Nennungen ist innerhalb des letzten Jahres von 28 auf 16 Prozent gesunken.

28 Prozent der befragten IT-Manager nennen den Einsatz sozialer Netzwerke und IT-gestützte Formen der Zusammenarbeit, bekannt unter dem Stichwort Enterprise 2.0

Allerdings sind die Prioritäten je nach Unternehmensgröße verschieden: Während 60 Prozent der großen IT-Unternehmen Big Data Analytics als wichtiges Thema ansehen, sind es nur 44 Prozent der KMU. Industrie 4.0 ist für 52 Prozent der großen, jedoch nur für 39 Prozent der Mittelständler von großer Bedeutung. Letztere befassen sich aktuell mit Mobile Computing (43 Prozent), für die Großen ist das Thema mit 29 Prozent Nennungen inzwischen weniger interessant.

Weiterlesen:

IT und Marketing müssen enger zusammenarbeiten

Umsätze mit mobilen Technologien steigen auf 3,3 Billionen Dollar

Schlagworte zum Thema:  Digitalisierung, Mittelstand, Big Data, Analytics, Internet der Dinge

Aktuell

Meistgelesen