| Online-Marketing

Bitkom: Beinahe alle Jüngeren in Sozialen Netzwerken aktiv

Fast alle Bundesbürger im Alter zwischen 14 und 29 Jahren sind inzwischen in Sozialen Netzwerken aktiv. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Hightech-Verbands Bitkom.

Mit 92 Prozent war die Quote der Online-Netzwerker in dieser Altersgruppe noch nie so hoch. Aber auch die Älteren holen der Studie zufolge auf: Immerhin 55 Prozent der Generation 50-Plus nutzen Facebook, Twitter und andere Social Media. Für die große Mehrheit (71 Prozent) sind sie eine Möglichkeit, sich mit Freunden und Bekannten auszutauschen, 37 Prozent wollen ihren Freundeskreis mithilfe Sozialer Netzwerke erweitern. Lediglich 14 Prozent sehen in ihnen eine Möglichkeit, sich über Marken und Produkte zu informieren.

Die Nutzungsziele reflektieren die beliebtesten Nutzungsfunktion. Zumeist werden Nachrichten ausgetauscht (79 Prozent), mit Freunden gechattet (60 Prozent) oder Statusmeldungen veröffentlicht (34 Prozent). Fast genauso wichtig ist inzwischen der Austausch von multimedialen Inhalten. Laut Umfrage laden 44 Prozent der User Fotos hoch, 16 Prozent teilen Videos oder entsprechende Links. Auch hier sind die unter 30-Jährigen am aktivsten (57 Prozent). Das gleiche Ergebnis liefert die Frage nach der Nutzungsintensität. Von den 14- bis 29-Jährigen loggen sich 78 Prozent täglich in ein Soziales Netzwerk ein, in der Altersgruppe ab 50 immerhin noch 46 Prozent. (sas)

Aktuell

Meistgelesen