04.01.2012 | Online-Marketing

Banken planen neue Social-Media-Projekte

Bei Banken stehen neue Social-Media-Projekte ganz oben auf der Agenda für die kommenden Monate. Als erste starten die Sparkassen.

Rund drei von fünf Banken wollen in diesem Jahr neue Social-Media-Projekte auf Facebook, Twitter, Xing, Linkedin oder Youtube entwickeln. Davon arbeiten 69 Prozent schon jetzt an kurzfristigen Konzepten. Nachdem die Sparkassen zunächst die Vorreiterrolle übernehmen, ziehen viele Genossenschaftsbanken (53 Prozent) erst 2013 nach. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Branchenkompass Kreditinstitute“ von Steria Mummert Consulting und dem F.A.Z-Institut.

Bis 2014 wollen demzufolge drei von fünf Banken mindestens ein Konzept umsetzen. Für einen Großteil (47 Prozent) ist Facebook dabei das Netzwerk der Wahl. Für Sparkassen steht das größte Soziale Netzwerk sogar mit 63 Prozent auf Platz eins der Rangliste. Auf dem zweiten Platz folgen die vornehmlich geschäftlich genutzten Netzwerke Xing und Linkedin mit jeweils 35 Prozent. Die Mehrheit der Genossenschaftsbanken (53 Prozent) will Social Media auch im B2B-Bereich einsetzen.

Zwei Drittel der befragten Banken wollen außerdem Personalsuche und HR-Anwendungen auf Online-Communitys ausweiten. Im Vordergrund bleibt aber für 76 Prozent die Kommunikation über Weiterempfehlungen oder neue Produkte (63 Prozent). Immerhin knapp die Hälfte sieht im Web 2.0 auch einen Verkaufskanal. (sas)

Aktuell

Meistgelesen