Die beiden Unternehmen sind sich einig, die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Axel Springer und United Internet werden ihre Unternehmen Awin und Affilinet zum Aufbau eines gemeinsamen Affiliate-Netzwerks zusammenführen. Ziel ist es, die Wettbewerbsposition zu stärken.

An der Gesellschaft wird Axel Springer 80 Prozent, United Internet 20 Prozent halten. Durch die Zusammenführung der Unternehmen – United Internet wird Affilinet in Awin einbringen - und ihrer Expertise sollen neue Erlösmodelle, beispielsweise im Influencer Marketing ermöglicht werden. Zudem erhofft man sich ein schnelleres internationales Wachstum und schließlich den Gang an die Börse.

Affiliate-Netzwerk an 15 Standorten weltweit

Das Unternehmen mit Hauptsitz Berlin wird mit 15 Standorten, 900 Mitarbeitern und weltweit 6.000 Advertisern nach eigenen Angaben eines der größten Affiliate-Marketing-Netzwerke sein. CEO Mark Walters wird das Unternehmen führen. Die Kartellbehörden müssen dem Zusammenschluss zunächst noch zustimmen.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Marketing, Werbung

Aktuell
Meistgelesen