04.07.2013 | AWA

Internetnutzung steigt auf 87 Prozent

Die 30- bis 44-Jährigen haben in Sachen Online-Shopping gegenüber den Jüngeren aufgeholt.
Bild: Haufe Online Redaktion

Viele spannende Erkenntnisse über Mediennutzung, Interessen und Konsumgewohnheiten der Deutschen stellt erneut die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2013 (AWA) zur Verfügung. So ist die Internetnutzung auf 87 Prozent angestiegen, ganz vorne liegen die 20- bis 29-Jährigen.

In den vergangenen zehn Jahren ist die Internetnutzung der 14- bis 64-Jährigen von 51 auf 87 Prozent gestiegen. In der Altersgruppe ab 65 Jahren stieg der Wert im selben Zeitraum von sechs Prozent auf 29 Prozent.

Wirft man einen Blick auf die einzelnen Altersgruppen, zeigen sich deutliche Unterschiede in der Intensität der Internetnutzung. Der Anteil der Personen, die das Internet mehrmals täglich nutzen, liegt in der Zielgruppe der 14- bis 19-Jährigen bei 56 Prozent. Höher liegt sie nur im Segment zwischen 20 und 29 Jahren (60 Prozent). Die 30- bis 39-Jährigen bejahen zu 48 Prozent, das Internet mehrmals täglich zu nutzen. Mit steigendem Alter sinkt dieser Wert weiter. In der Zielgruppe 70 plus liegt der Wert bei 21 Prozent.

Einen wichtigen Grund für dieses Verhalten sehen die Forscher in den unterschiedlichen Nutzungszwecken: Je jünger die täglichen Internetnutzer sind, desto wichtiger sind Unterhaltung und Kommunikation. Mit zunehmendem Alter sinken diese Werte rapide. Die Nutzung zu Informationszwecken wiederum steigt tendenziell mit zunehmendem Alter, wobei der Unterschied nur zu den 14- bis 19-Jährigen wirklich groß ist.

In Sachen E-Commerce erweisen sich die 30- bis 44-Jährigen als Treiber, knapp vor den 14- bis 29-Jährigen. Vor zehn Jahren lag noch die jüngere Zielgruppe vorne. Die 45- bis 59-Jährigen haben in diesem Zeitraum deutlich aufgeholt.

Die Ergebnisse der AWA 2013 stützen sich auf rund 26.000 mündlich-persönliche Interviews mit einem repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung ab 14 Jahre.

Viele weitere spannende Ergebnisse finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Medien, Marktforschung, Online-Marketing, Mediennutzung

Aktuell

Meistgelesen