| Social Media

Autohersteller im Social Web: Audi agiert am besten

Audi fährt im Social Web den Wettbewerbern davon.
Bild: Sfelder ⁄

Audi agiert von allen Autoherstellern am intensivsten und besten in den Social Media. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung der Agentur Webguerrillas. Grund: Die Marke sei aktiver als andere und erhalte mehr Zustimmung von den Nutzern.

Für die Untersuchung hat Webguerrillas die Social-Media-Aktivitäten folgende Hersteller untersucht: Audi, BMW, Ford, Hyundai, Mercedes, Opel, Renault, Seat, Skoda, Toyota und Volkswagen. Und zwar anhand von insgesamt 35 Kennzahlen wie der Responserate oder dem Follower-Wachstum über die drei Plattformen Facebook, Youtube und Twitter hinweg. Am Ende standen vier aggregierten Werte: 

  • Brand Punch zeigt das eigene Engagement der Marke im Social Web auf. 
  • Brand Awareness gibt Auskunft über die Größe und die Aktivität der Marken-Community.
  • Brand Applause gibt die Zustimmung der User mittels Likes oder Shares wieder. 
  • Amplification zeigt die Viralität des Contents und beantwortet die Frage, wie schnell und wie stark die Inhalte im Internet verbreitet werden.

​Auf einer normierten Skala von -1 bis +1 erreichte Audi dabei 0,46 und damit den ersten Platz. Das liegt am insgesamt größten Brand Punch und der Führung bei Brand Awareness und Brand Applause. 

BMW landet mit 0,17 auf dem zweiten Platz. Das Unternehmen ist vor allem auf Twitter stark gewachsen. Und es reagiert sehr schnell auf Anfragen von Usern. Überraschungssieger in Sachen Viralität ist Opel, die nicht zuletzt im Rahmen der "Umparken im Kopf"-Kampagne regelmäßigen sehr guten Content geliefert haben. So habe allein die Bekenntnis-Aktion "Ja, ich fahre Opel" 30.000 Likes generiert.

Weitere interessante Links:

Automotive: Hersteller sind noch nicht prognosefähig

Filigrane Kundensegmente sind gefragt

Gesellschaftliche Entwicklung setzt Autohändler unter Druck

 

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Automotive, Dialogmarketing

Aktuell

Meistgelesen