Für mobile Videos nehmen Werbetreibende immer mehr Geld in die Hand. Bild: Haufe Online Redaktion

Um 142 Prozent haben sich die Ausgaben für mobile Videos im zweiten Quartal 2017 erhöht. Damit sind Video-Ads das am schnellsten wachsende Werbeformat. Weitere Zahlen dazu liefert der neue Smaato-Report.

Demnach wachsen bestimmte Videoformate schneller als andere. Während Full-Screen Interstitials bei Werbetreibenden weiterhin hoch im Kurs stehen und nahezu zwei Drittel der Gesamtausgaben für mobile Video-Ads ausmachen, war Rewarded Video das am schnellsten wachsende Format. Im zweiten Quartal verdoppelten sich die Impressionen von Rewarded Video Ads fast (96 Prozent), während die Ausgaben für Ads um 153 Prozent stiegen und die eCPMs um 48 Prozent zunahmen.

Mobile Video-Ads werden zum dominanten Medium

In einer kürzlich erschienen IAB-Studie gaben Werbetreibende an, mehr als die Hälfte ihrer Ad-Budgets in diesem Jahr für Video ausgeben zu wollen. Mobile Videos seien das am schnellsten wachsende Segment, sagt Ragnar Kruse, CEO von Smaato, was sich auch auf der unternehmenseigenen Plattform widerspiegele. Deshalb geht er davon aus, dass mobile Video-Ads zum dominanten Medium der kommenden Jahre wird.

Online-Videokonsum soll um weitere 20 Prozent steigen

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Video, Werbung

Aktuell
Meistgelesen