10.12.2013 | Ausblick

Sieben Social-Media-Trends für 2014

Social-Media-Engagement wird zur Pflicht - und die Palette der Plattformen wächst.
Bild: MEV-Verlag, Germany

PR-Gateway hat einen Blick auf das kommende Jahr in den Social Media geworfen. Tenor: Social-Media-Auftritte werden endgültig vom Nice-to-have zur Pflicht.

Google+ ist weiter auf dem Vormarsch

Um Google+ kommen Unternehmen immer schwerer herum.  Schließlich zählt das Netzwerk allein in Deutschland schon 6,7 Millionen aktive Nutzer. Auch die Kopplung der Plattform an den Suchmaschinen-Giganten Google spielt eine wichtige Rolle für die steigende Relevanz des Netzwerks. Denn soziale Faktoren, wie beispielsweise die +1 oder das Weiter-Teilen von eingestellten Beiträgen, sorgen dafür, dass Zielgruppen die Inhalte über die Google-Suche leichter finden.

Linkedin wächst

Um Geschäftsbeziehungen im Social Web zu knüpfen, ist das B2B-Netzwerk Linkedin schon heute schwer verzichtbar, Die Bedeutung der Plattform dürfte im kommenden Jahr weiter steigen.

Sharing-Plattformen gewinnen

Slideshare, Scribd und Co. werden in 2014 vermehrt an Bedeutung gewinnen. Denn hier können Unternehmen anhand von Fachbeiträgen, Präsentationen etc. ihre Expertise kommunizieren, um ihre Zielgruppen für ihre Produkte und Dienstleistungen zu begeistern.

Storytelling wichtiger denn je

Über eine spannende Geschichte können Projekte, Kernkompetenzen oder Produkte den Zielgruppen viel besser nähergebracht werden als über nüchterne Fakten. Plattformen, wie beispielsweise Tumblr oder Storify eignen sich dafür besonders. Hier können die Nutzer ihre Inhalte multimedial gestalten. Kein Wunder, dass beide Netzwerke konstant viele neue Nutzer dazu gewinnen.

Bilder sind King

User interagieren wesentlich häufiger mit visuellen Inhalten als mit reinen Textmeldungen. Zudem soll die Zahl der Männer, die auf Netzwerken wie Pinterest aktiv sind, in Zukunft deutlich steigen.#

Videos werden noch populärer

Videos gelingt 2014 der endgültige Durchbruch. Denn audiovisuelle Inhalte sind bei den Internetnutzern besonders beliebt. Um ihre Zielgruppen im Social Web zu begeistern, werden Unternehmen deshalb zukünftig vermehrt auf die Video-Kommunikation setzen.

Social Media wird zum Muss

Eine Präsenz in den Social Media ist für Unternehmen nicht mehr länger nur "nice to have", sondern ein absolutes Muss. Denn die Vorteile von Facebook, Twitter & Co. für die Unternehmenskommunikation sind enorm.

Mehr über diese Trends lesen Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Social Media, Marketing

Aktuell

Meistgelesen