| Arbeitswelt

Berufliche Nutzung der Social Media steigt

Die Social Media bieten Unternehmen viele Möglichkeiten: Der Dialog mit den Kunden ist nur eine davon.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Jeder dritte berufstätige Social-Media-Nutzer setzt auch im Job auf das Web 2.0. Damit ist die berufliche Nutzung laut "Social Media-Atlas 2015/2016“ von Faktenkontor und Toluna seit 2014 um fünf Prozent gestiegen.

Während zu Hause Youtube Facebook als meistgenutztes Netzwerk abgelöst hat, steht im Arbeitsleben die Freunde-Plattform weiterhin auf dem ersten Platz. 14 Prozent der deutschen Social-Media-Nutzer setzen Facebook demnach aktiv im Job ein, veröffentlichen Posts oder laden Bilder und Videos hoch. Weitere 19 Prozent bezeichnen sich als passive User, laden zwar keine eigenen Inhalte hoch, beziehen aber immerhin Informationen.

Dahinter folgt Youtube mit acht Prozent aktiven sowie 22 Prozent passiven Nutzern. Seit 2012 hat sich der Einsatz der Video-Plattform in Unternehmen damit um acht Prozent erhöht.

Social Media: Mehr als nur ein Kommunikationstool

Immer mehr Unternehmen würden erkennen, welche Möglichkeiten und Chancen die Social Media im Dialog mit Kunden und anderen Zielgruppen bringen, sagt Dr. Roland Heintze, geschäftsführender Gesellschafter bei Faktenkontor. Wer nicht erkenne, dass soziale Netzwerke für neue Geschäftsmodelle oder zur Positionierung der eigenen Marke eingesetzt werden können, habe gegenüber Wettbewerbern das Nachsehen.

Neben Facebook und Youtube werden auch Messenger-Dienste wie Whatsapp (30 Prozent) genutzt, das Berufsnetzwerk Xing (22 Prozent) und auch Internet-Foren (21 Prozent). Nur 16 Prozent der berufstätigen Social-Media-Nutzer kommen bei der Arbeit komplett ohne Internet aus.

Für den "Social Media-Atlas 2015/2016“ wurden über 3.500 Internetnutzer repräsentativ befragt.

Das sollte Sie auch interessieren:

Social Media: Ihr Einfluss auf das Kaufverhalten steigt

Unternehmen nutzen die Social Media falsch

Wie der perfekte Social-Media-Post aussieht

Social Media Marketing

Wie sinnvoll ist Influencer Marketing?

Große Teile der Marketingbranche scheinen vom Influencer-Virus befallen zu sein. Jeder will präsent sein - und das möglichst authentisch und mit Reichweite.
Zur Umfrage

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen