| Online-Marketing

Agof ermöglicht Mobile-Mediaplanung

Mit der „Mobile Facts 2011“ liefert die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (Agof) erstmals Reichweiten- und Strukturdaten für 55 mobiloptimierte Angebote sowie 65 Applikationen von elf digitalen Vermarktern.

Damit liefert das Angebot detaillierte Informationen zur Mobile-Mediaplanung. Die reichweitenstärkste Website ist demnach Bild.de Mobil mit mehr als 2,7 Millionen Unique Mobile Usern pro Monat. Dahinter folgen Spiegel Mobil (1,71 Millionen) und Vodafone (1,7 Millionen). Web.de Mobil (1,2 Millionen) und gmx.de Mobil (1,02 Millionen) belegen die Plätze vier und fünf.

Bei den Vermarktern führt G+J Ems mit 6,2 Millionen Unique Mobile Usern pro Monat vor Interactive Media (4,9 Millionen) und Yoc Mobile Advertising (4,5 Millionen). Es folgen Axel Springer Media Impact (4,03 Millionen) und Tomorrow Focus Media (3,3 Millionen).

Erstmals liegt auch für die teilnehmenden Applikationen eine umfassende Erhebung vor, sodass auch hier ein Ranking erstellt werden konnte. Mit 916.000 liegt die TV Spielfilm I-Phone App auf Platz eins. Dahinter folgenden die Radio.de I-Phone App (770.000), die Wetter.com Android App (552.000) und die Barcoo I-Phone App (543.000).

Insgesamt hatte das mobile Internet in Deutschland 2011 eine Reichweite von 24 Prozent. 16,95 Millionen Menschen waren somit pro Monat im mobilen Internet unterwegs. Im Vergleich zum Jahr zuvor bedeutet dies einen Zuwachs um 55 Prozent. Der Datensatz der „Mobile Facts 2011“ steht ab sofort auch im Planungs- und Auswertungsprogramm Top zur Verfügung. Das Ranking kann ebenfalls auf Basis der durchschnittlichen Woche im Monat zur Verfügung gestellt werden. (sas)

Aktuell

Meistgelesen